Fremdenfeindlicher Straftaten: Starker Rückgang der Fremdenfeindlichkeit in Sachsen-Anhalt!

 

 

Halle  – Nach dem starken Anstieg fremdenfeindlicher Straftaten 2015 und 2016 ist die Zahl der Delikte in Sachsen-Anhalt von Januar bis April dieses Jahres erstmals wieder rückläufig. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Sonnabendausgabe) mit Verweis auf vorläufige Statistiken des Landeskriminalamts (LKA). Im Zeitraum Januar bis Ende April hat sich die Zahl der Delikte halbiert im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, als noch 138 Delikte registriert worden waren. Ein ähnlicher Rückgang gelte auch für Gewalttaten mit fremdenfeindlichem Hintergrund, sagte ein LKA-Sprecher der Zeitung. Henriette Quade, Innenpolitikerin der Linken im Landtag, sagte, es gebe „keinen Grund zur Entwarnung“. Die Zahlen seien weiter auf hohem Niveau.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*