Giesing: 3 polizeibekannte Schüler berauben Schüler!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

 

Wie bereits berichtet, hielt sich ein 13-jähriger Schüler am Montag, 08.05.2017, gegen 17.00 Uhr, in einem Fastfood-Lokal in der Martin-Luther-Straße in Giesing auf.

Dort wurde er von drei jungen Männern angesprochen und aufgefordert mit ihnen das Lokal zu verlassen. Eingeschüchtert folgte der 13-Jährige den drei Heranwachsenden zu einer nahegelegenen Tiefgaragenabfahrt. Hier bedrohten sie ihn und forderten ihn auf seine Jacke herauszugeben. Zeitgleich durchsuchten sie seinen Rucksack und entnahmen aus diesem einen Kopfhörer. Schließlich schlug einer der Täter dem Schüler mit der flachen Hand ins Gesicht und schubste ihn zu Boden. Im Anschluss daran flüchtete die Gruppe mit der Jacke und den Kopfhörern.

Eine zunächst eingeleitete Sofortfahndung verlief ohne Erfolg.

Eine Zeugin, die die Tat beobachtete, erkannte die drei Täter am nächsten Tag wieder, als sie sich erneut in dem Fastfood-Lokal befunden haben. Sie verständigte unverzüglich den Polizeinotruf 110.

Beamte der Polizeiinspektion 23 (Giesing) trafen die drei Räuber noch im Fastfood-Restaurant an. Bei den Tätern handelt es sich um zwei 15-jährige und einen 14-jährigen Schüler.

Bei dem 14-Jährigen konnten die geraubten Kopfhörer in seiner Jackentasche gefunden werden. Einer der beiden 15-Jährigen trug die geraubte Jacke. Die drei wurden vorläufig festgenommen und nach der polizeilichen Sachbearbeitung ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Die drei polizeibekannten Schüler bezichtigten sich gegenseitig der Tathandlungen und räumten lediglich ihre Anwesenheit am Tatort ein.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*