Hessen: Flüchtling aus Afghanistan landet nach Brandstiftung in Psychiatrie!

 

 

 

Gießen  – Gemeinsame Pressemitteilung

der Staatsanwaltschaft Gießen,

und des

Polizeipräsidiums Mittelhessen, Pressestelle,

Pressemeldung vom 16.02.2017:

Laubach: Brand in einer Flüchtlingsunterkunft – Tatverdächtiger ermittelt – Einweisung in ein psychiatrisches Krankenhaus

Nach dem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft im Felix-Klippstein-Weg in Laubach am gestrigen Nachmittag wurde mittlerweile ein Tatverdächtiger ermittelt. Es handelt sich um einen 19 jährigen Mann aus Afghanistan, der im dringenden Verdacht steht, mehrere Matratzen in seinem Zimmer angezündet zu haben. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 10.000.- EURO geschätzt.

Das Amtsgericht Gießen ordnete heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft die einstweilige Unterbringung des Beschuldigten in einem psychiatrischen Krankenhaus an, da der Vorfall offenbar auf eine psychiatrische Erkrankung zurückzuführen ist.

 

 

 

 

 

 

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt vorbereiten, um nicht mit dem Land unterzugehen. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*