Mainz: Mädchen wehrt aufdringliche Südländer mit Pfefferspray ab!

Mainzer Dom

 

 

Mainz  – Donnerstag, 20.04.2017, 22:00 Uhr Eine 16-Jährige setzte Pfefferspray ein, um sich gegen einen aufdringlichen Unbekannten zur Wehr zu setzen. Die junge Frau befand sich am Donnerstagabend in einer Gruppe von insgesamt vier Jugendlichen auf dem Heimweg von der Frühlingsmesse am Mainzer Rheinufer im Bereich des Konrad-Adenauer-Ufers. Auf diesem Weg begegneten ihnen auf Höhe des Brückenplatzes drei ihnen unbekannte Jugendliche. Diese provozierten die Gruppe zunächst verbal. Es fielen anzügliche Bemerkungen in Richtung der 16-Jährigen, ein unbekannter Jugendlicher legte den Arm um die Jugendliche und zog sie weg. Zeitgleich wurde ihr 17-jähriger Freund körperlich angegriffen. Ein Unbekannter versuchte ihn gegen den Brustkorb/Bauchbereich zu treten. Aufgrund der Aufdringlichkeit sprühte die 16-Jährige Pfefferspray in Richtung des Tatverdächtigen. Anschließend gelang ihnen die Flucht. Die Polizei wurde über Notruf verständigt. Die verdächtige Personengruppe kann trotz sofort eingeleiteter Nahbereichsfahndung nicht mehr angetroffen werden.

Personenbeschreibung: drei männliche Jugendliche, im Alter von etwa 16 oder 17 Jahren, südländisches Aussehen, dunkler Teint, dunkle Haare. Eine Person habe dunkle Sportkleidung getragen; eine Person habe eine dunkle Kappe getragen.

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*