Paukenschlag im Lande Hessen: Psychiatriepatientin muss nicht mehr in Psychiatrie nach Haina!


Psychiatrie Eilmeldung

 

Heute fand vor dem Darmstädter Landgericht die letzte Verhandlung der 35-jährigen Frau A. statt! Frau A. hatte ihre Wohnung in Darmstadt/Bessungen angezündet um sich das Leben zu nehmen! Dabei wurden auch Nachbarn gefährdet! Deshalb wurde Sie zwangsweise nach Haina/Hessen in die Psychiatrie verbracht! Das Umfeld und Beobachter stellten fest, dass sich der Zustand der Frau seit der Unterbringung Haina immer mehr verschlechterte! Darum wollte das Gericht einen externen Gutachter zu dem Fall der Frau hören! Die Klinik hatte aber, wie schon bereits berichtet, trotz mehrmaliger Aufforderung die Krankenakte der Frau A. nicht herausgeben! Erst nachdem der Vorsitzende Richter die Beschlagnahme angeordneten und Polizeibeamte die Klinik in Haina aufgesucht hatten, um die Krankenakten entgegen zu nehmen, war es möglich, dass nach der letzten Verhandlung im November 2016, die heutige Verhandlung am 08.02.2016 stattgefunden hatte! Die vorherige Verweigerung die Akten herauszugeben durch die Klinik in Haina, verzögerte unnötig den ganzen Prozess und es wurden unnötige Kosten für Fahrten verursacht! Heute musste sich die Frau (Diplomatentochter) vor dem Gericht wegen schwerer Brandstiftung verantworten! Die Anklagevertretung geht davon aus, dass die Brandstiftung im Zustand der Schuldfähigkeit begangen wurde!

Laut Information eines der Anwesenden Prozessbeobachters soll folgendes Urteil ergangen sein: Frau A. erhielt Bewährung und wird sich im Elisabethenstift in Darmstadt weiter einer Psychiatrischen Therapie unterziehen! Es war für die Verteidigung und allen Anwesenden im Gerichtssaal wichtig, dass die Frau nicht mehr in die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie im nordhessischen Haina kommen darf! Diesem Wunsch kam das Gericht nach! Welche weiteren rechtlichen Schritte gegen die Klinik bezüglich der späten Herausgabe der Akten (Verdacht der Aktenunterdrückung) von der Angeklagten Seite erfolgen werden, ist bis heute noch unklar! Es werden aber juristische Schritte folgen, laut Aussage des Prozessbeobachters! Wenn so die ärztliche Verantwortung in einer Klinik für Psychiatrie aussehen soll, kann was in diesem Land was nicht stimmen! Was aus dem anderen Fall wurde, wo ein Sozialarbeiter und nicht Ärzte ein psychiatrisches Gutachten erstellt haben, ist bis jetzt noch nicht bekannt!

Frau A. bedank sich bei allen Prozessbeobachtern für ihre Unterstützung in diesem, auch für Sie schwierigen Fall! Nur durch die Unterstützer, ist es zu so einem Verlauf während des Prozesses gekommen!

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Weitere Informationen werden folgen!

 

 

[affilinet_performance_ad size=728×90]

 

 

Während die Bundeskanzlerin es sich gut gehen lässt …

… schon in 20 Jahren werden ALLE Rentner in bitterer Armut leben. Und das wegen eines faulen Tricks der Politik! Dr. Michael Grandt hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen! und KOSTENLOS!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihre Rente steht!

 

 


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*