Sind implantierte Mikrochips bald Alltag?

mikrochip photo

 

 

Der gläserne Mensch. Was noch vor wenigen Jahrzehnten als ferne Zukunftsvision sowohl Erstaunen als auch Entsetzen auslöste, scheint heute verdammt nah an der Realität zu sein. Genau genommen zu nah. Denn unter der Haut implantierte Mikrochips gibt es längst nicht mehr nur bei Haustieren, sondern – sogar bereits seit 2004 – auch bei Menschen.

Doch warum? Nun, das Öffnen von Türen, die Aktivierung von Computern oder Bezahlvorgänge jeglicher Art können damit vorgenommen werden. Ohne Zweitbestätigung, was die Chips so gefährlich macht.

 Denn wenn sogar die gesamte Identität oder auch die gesamte Krankheitsgeschichte einer Person in einem Chip der Größe eines Reiskorns gespeichert wird, dann können Hacker all diese Daten mit den einfachsten Mitteln stehlen. Dann bekommt Identitätsdiebstahl eine ganz neue Bedeutung.

Davor sollten wir uns schützen, gewiß, doch in Deutschland läuft die Propaganda-Maschinerie bereits auf Hochtouren. So tourt die Firma NXP durchs Land, um RFID-Chips zu promoten und in den Nachrichten werden die Datenträger angepriesen: Im ZDF erklärte der Nachrichtenmoderator Claus Kleber die Chips, in der ARD hat sich ein Reporter sogar einen RFID-Chip implantieren lassen. Und auf der Computer-Messe Cebit konnten sich die Besucher am Stand von „Digiwell“ gar einen RFID-Chip unter die Haut spritzen lassen.

Kann man hier schon von Gehirnwäsche sprechen? Nun, feststeht, dass versucht wird, die Chips als etwas Normales darzustellen. Als etwas, das den Menschen so lange unter die Nase gerieben wird bis sie dies schließlich als den Normalzustand betrachten und, ohne lange über ihre eigene Sicherheit nachzudenken, einfach mit sich machen lassen.

Nicht auszudenken was passiert, wenn diese Daten in die falschen Hände geraten. Denn schon heute werden die Chips auch von kriminellen Banden genutzt um ihre dunklen Geschäfte abzuwickeln und Aussteiger an der Flucht zu hindern. Dies alles erscheint nicht nur ein wenig, sondern sogar ziemlich unheimlich und auch wenn solche Datenträger viele Optionen bereithalten, die durchaus nützlich sind, sollten wir hier immer auch unseren gesunden Menschenverstand mit einbringen.

Sie wollen mehr zum Thema wissen und erfahren wie genau die Chips funktionieren und wofür sie eingesetzt werden? Dann lesen Sie unseren vollständigen Artikel unter http://www.watergate.tv/2016/11/23/volker-hahn-implantierte-mikrochips-verschwoerungstheorie-oder-realitaet/

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*