📛 11-jähriges Mädchen bringt sich wegen Mobbings um! Schulleiterin ist sich keiner Schuld bewusst

 

„Gekabel ist völlig normal. Das ist doch kein Mobbing!“📛

+++Eltern des toten Mädchens beschwerten sich noch wenige Tage vor dem Selbstmord über Übergriffe auf ihr kleines Mädchen! Die Schule tat nichts!🤬+++
+++Migrantenanteil der Grundschule: 75%!+++
+++Zahlreiche Eltern schreien auf: „Schläge sind an der Tagesordnung!“😵+++

Gerade beginnen die Winterferien ☃️ für Zehntausende Schüler in Deutschland. Auch für die kleine Ines 👩🏼 aus Berlin. Gerade freut sich vielleicht noch ihre Oma über den bevorstehenden Besuch ihrer geliebten Enklin, während die Eltern ein Überraschungsausflug in den Schnee planten, und im anderen Augenblick: Triefendschwarze Leere.
Vor wenigen Tagen, am 29.01.2019, nahm sich die 11-jährige Ines das Leben. 😢

Ihr Vater, Mutter und Schwester sind am Boden zerstört! Es ist das schlimmste, was Eltern passieren kann! 😖
Doch was hat ein so junges Mädchen zu der schrecklichen Entscheidung bewegt, ihr Leben zu beenden?

Die Berliner Schulen sind deutschlandweit berüchtigt für ihre katastrophalen Zustände: Doch nicht die verfallenden Gebäude sind das Problem, sondern das psychisch und körperlich ausartende Mobbing – wie man es in Deutschland in den letzten Jahrzehnten noch nicht erlebt hat. 😵
Ein Opfer war die kleine Ines: Über Jahre wurde sie psychisch und körperlich systematisch fertig gemacht.
Irgendwann konnte sie einfach nicht mehr. Der Tod war für sie die einzige Erlösung von der täglichen Folter! 😰

Eine tägliche Folter, die der Schulleitung wohl bekannt war und die doch nichts konkretes dagegen unternommen hat! ⛔️
Besonders eine Gruppe von Mädchen hat Ines täglich malträtiert. „Wir haben mit den Mädchen darüber gesprochen und eine Zielvereibarung getroffen“, sieht Schulleiterin Daniela Walter ihre Aufgabe als erfüllt an. Dass dies nichts änderte und das seelische Leiden des ihr anvertrauten Kindes immer schlimmer wurde, schien für die Schulleiterin nicht ihr Problem zu sein. 😡

Wie ein Vater eines Schülers bestätigt, haben sich die Eltern des verstorbenen Mädchens noch wenige Tage (!) vor dem Selbstmord bei der Schulleitung über psychische und körperliche Übergriffe auf ihr kleines Mädchen beschwert: Doch die Schulleitung unternahm nichts! 🚫
„Konflikte seien unter Schülern normal“, rechtfertigt sich die 46-jährige Schulleiterin der Hausotter-Grundschule in Berlin. 🤮

Daniel Richter, ein Mitglied des Elternbereits, ist entsetzt über die Zustände: „Schläge sind an der Tagesordnung! Auch mein Sohn wurde verprügelt und die Schule hat nichts getan!“
Nur weil sein Sohn ein dickes Fall und sich durchgeboxt habe, könne er es dort gerade noch aushalten.

„Das ist doch nur Gekabbel und kein Mobbing. Das ist völlig normal!“
Schulleiterin Daniela Walter sieht keine Probleme an ihrer Schule und versteht die Aufregung nicht. 😤
Nun kündigt sie an, nach den Ferien einen Trauerraum zu errichten.
Bereits für die nächsten Opfer? 😧

Wer seine Kinder liebt und ihr Leben schützen will, sollte sie lieber von der Schule nehmen, auf der Daniela Walter Leiterin ist❗️

QUELLE
https://www.rbb24.de/…/mobbing-berlin-grundsch…/alt=amp.html
https://m.bild.de/…/berlin-wegen-mobbings-rektorin-zum-fall…
https://twitter.com/kuddelmudde…/status/1091862797565210625…

FACEBOOK COMMUNITYSTANDARDS & MEINUNGSFREIHEIT
Ich berufe mich auf Artikel 5 des Grundgesetzes „Freie Meinungsäußerung“ und auf das Gerichtsurteil des Oberlandesgerichtes München vom 27.08.2018, Aktenzeichen 18 W 1294/18, das feststellt, dass Facebook keine Beiträge löschen darf, die die Meinungsfreiheit in Deutschland erlaubt.
Unabhängig davon achte und respektiere ich Ihre Communitystandards. Ich sehe in diesem Beitrag keinen Verstoß gegen diese. Sollten Sie anderer Meinung sein, bitte ich Sie die Quellen – anerkannte Medien – zu überprüfen, die meinen Beitrag sowohl inhaltlich als auch von der Wortwahl her stützen. Vielen Dank!