2 Radfahrerinnen an einem Tag von Ausländern sexuell belästigt!

 

Fall 1:

Karlsruhe  – Zu einer nachträglich angezeigten sexuellen Belästigung einer 58-jährigen Frau am 15.06.2017 bei Malsch sucht die Polizei Zeugen, die die Tat beobachtet oder den Täter in der Nähe gesehen haben.

Am Tattag fuhr die Frau mit ihrem Fahrrad auf einem Damm in der Nähe des Hurstsees in Richtung Malsch. Im Bereich des Wasserwehrs wurde sie von einem ihr unbekannten Fahrradfahrer eingeholt und angesprochen. In der Folge fuhr ihr der Unbekannte hinterher und fing an sie während der Fahrt unsittlich zu berühren, wobei er von Mal zu Mal eindringlicher wurde. Davon ließ er sich auch nicht abhalten, als ihn die Frau anschrie oder mehrfach ihre Fahrgeschwindigkeit änderte. Erst als sie nach Malsch kam, konnte sie dem Mann davon fahren.

Den Angaben der Geschädigten zufolge soll es sich beim Täter um einen etwa 25-30 Jahre alten Mann mit kurzen, braunen, leicht welligen Haaren gehandelt haben. Er hatte leicht gebräunte Haut, eine schlanke Statur und war 165-170 cm groß. Der Unbekannte war bekleidet mit einem orangefarbenen T-Shirt und schwarzen Bermudashorts. Zudem war der Mann der deutschen Sprache offensichtlich nicht mächtig. Bei seinem mitgeführten Rad soll es sich um ein normales Fahrrad in dunkler Farbe gehandelt haben.

Die Kriminalpolizei bittet nun Zeugen, die Hinweise zur Tat oder dem Täter geben können, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter 0721/939-5555 in Verbindung zu setzen.

 

 

Fall 2:

 

65558 Oberneisen  – Am Montagnachmittag (19.06.2017) befuhr eine 46 Jahre alte Frau aus der Verbandsgemeinde Diez den Radweg zwischen Nieder- und Oberneisen. Gegen 17:30 Uhr, etwa 500 Meter vor Oberneisen, fuhr ein junger Mann neben sie und berührte sie unsittlich. In Folge kam die Frau zu Fall und verletzte sich leicht; der Radfahrer entfernte sich in Richtung Oberneisen. Von dem Mann liegt folgende Beschreibung vor: Ca. 25 Jahre alt und etwa 175 cm groß, südländisches Aussehen und kurze schwarze nach hinten gekämmte Haare. Er trug eine extra große Sonnenbrille, wie sie in den 80er-Jahren Mode war. Auffällig war noch, dass das Fahrrad des Mannes entweder zu klein für ihn war oder der Sattel sich in der tiefsten Stellung befand. Die Polizei Diez bittet etwaige Zeugen oder Hinweisgeber dieses Vorfalles, ihre Beobachtungen unter der Rufnummer 06432/6010 oder per E-Mail (pidiez@polizei.rlp.de) mitzuteilen.

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen