Aachen: Massenschlägerei unter 20 Nordafrikanern! Polizei feiert Videoüberwachung!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Aachen  – Gleich zwei größere Schlägereien beobachtete die Polizei am gestrigen Abend (28.08.2017) in der Peterstraße. Über die seit Februar 2017 betriebene Videobeobachtungsanlage wurden die Beamten auf die Vorfälle aufmerksam und mussten jeweils mit mehreren Streifenwagen ausrücken. Bei beiden Vorfällen sollen laut Zeugen bis zu 20 Personen aus nordafrikanischen Staaten beteiligt gewesen sein. Gegen 18.14 Uhr kam es zu einem Streit vor einem Wettbüro bei dem eine Person während der Handgreiflichkeiten leicht verletzt wurde. Um 21.02 Uhr schlug der Beamte hinter den Bildschirmen erneut Alarm. Gegenüber eines Wettbüros war es zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen, in deren Verlauf auch ein Messer und eine Holzlatte eingesetzt wurden. Zwei Männer, 19 und 20 Jahre alt, verletzten sich dabei nach ersten Erkenntnissen leicht. Ein Rettungswagen brachte beide vorsorglich in ein Krankenhaus. Obwohl die Polizei schnell vor Ort war verlief eine Fahndung nach den Tätern ergebnislos.

Die Hintergründe der Vorfälle sind derzeit noch unklar, die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. (am)

 

 

 


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*