Aachener Polizei: 88 Straftaten im Zusammenhang mit dem Hambacher Forst 2018 registriert!

Aachener Polizei

Polizei Aachen Foto by: Screenshot Twitter
Polizei Aachen Foto by: Screenshot Twitter Aachener Polizei

 

Die zuständige Aachener Polizei hat in diesem Jahr bisher mindestens 88 Straftaten im Zusammenhang mit dem Hambacher Forst registriert. Das teilte die Polizeibehörde auf Anfrage der Neuen Ruhr Zeitung/Neuen Rhein Zeitung (Donnerstagsausgabe) am Mittwoch mit. Laut einem Sprecher geht es um unterschiedliche Vorfälle, von der „Störung öffentlicher Betriebe“ über einen besonders schweren Fall des Landfriedensbruchs bis hin zur versuchten gefährlichen Körperverletzung. Unter anderem lösten demnach Unbekannte die Radmuttern eines abgestellten RWE-Fahrzeuges oder schmissen Wurfanker auf die Oberleitung der Hambachbahn. Zudem seien Mitarbeiter von RWE und Polizeibeamten in mehreren Fällen mit Steingeschossen oder Feuerwerkskörpern angegriffen worden. Die aktuellste Auswertung der Aachener Polizei stammt vom 21. August, im Vorjahr gab es laut einem Bericht des Innenministeriums 164 Straftaten.

 

Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung