AfD Meuthen: Kindergeld für EU-Ausländer beenden!

AfD

AfD
AfD

 

Die Ablehnung einer Neuregelung von Kindergeldzahlungen ins europäische Ausland durch die EU-Kommission kommentiert der Bundessprecher der AfD, Prof. Dr. Jörg Meuthen, wie folgt:

„Im vergangenen Jahr hat Deutschland rund 343 Millionen Euro Kindergeld an Konten ins Ausland überwiesen, also fast zehnmal so viel wie noch im Jahre 2010. Insgesamt wird für knapp 270.000 im Ausland lebende Kinder vom deutschen Staat Kindergeld gezahlt – dreimal mehr als im Jahre 2010. Diese Zahlen legen nahe, dass hier ein eklatanter Missbrauch des Sozialsystems zulasten deutscher Steuerzahler stattfindet. Dieser Sozialtourismus gehört schnellstmöglich beendet, wobei eine Anpassung des Kindergeldes an die Lebenshaltungskosten im jeweiligen Zielland, sofern diese dort niedriger sind, das Mindeste ist.

Die Aussagen der EU-Sozialkommissarin Marianne Thyssen, wonach dann auch im Ausland lebende deutsche Rentner niedrigere Renten erhalten sollten, ist an Zynismus kaum zu überbieten: Die Menschen haben sich ihre Renten hart erarbeitet. Das Kindergeld wird den Sozialtouristen hinterhergeworfen. Die österreichische Bundesregierung hat sich dazu entschlossen, diese Missstände zu beheben. Die deutsche Bundesregierung sollte Österreich folgen, anstatt sich von der EU demütigen zu lassen.“

 

Pressestelle Bundesvorstand
Alternative für Deutschland

2 KOMMENTARE

  1. Ich trete dafür ein, sofort sämtliche Zahlungen aus Deutschland an die EU einzustellen. Europa braucht keine Spinner, die Europa diktieren wollen. Wenn Frau Thyssen dann ihren sicherlich sehr gut dotierten Job in Brüssel verloren hat, kann sie ja mal beweisen, ob sie auch arbeiten kann. Diese Möchtegernpolitiker/innen sind so überflüssig wie ein Kropf.

  2. War klar, da werden jetzt viele „Sozialschmarotzer“ von Staats wegen jammern, haben es längst gewusst und Tuch drüber gehalten, in der Hoffnung, vielleicht merkt keiner wie der Deutsche ausgenommen wird wie eine Gans. Zählt man dann noch die Dunkelziffer von Hartz-IV-Leistungen hinzu, die ohne Gängelei an Neubürger und deren Massen von Kindern ausgezahlt werden, dann kommen wir bequem auf fast eine Milliarde.
    Wichtig ist, um diese Zahlungen zu gewährleisten, dass Deutsche im Mindestlohn, Leiharbeit und prekären Erwerb gehalten werden, hohe Mieten und andere wichtige Kosten generieren unendliche Steuereinnahmen die so großzügig an erfundene Legenden ausgezahlt werden können.
    Das geht bald den Bach runter, weil die Deutschen sich diese Korrupten politischen „Sozialschmarotzer“ in Berlin und EU nicht mehr gefallen lassen.

Comments are closed.