#Aschheim: #Drei #Flüchtlinge aus #Lkw #befreit!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

 
Am Montag, 08.01.2018, gegen 15.00 Uhr, fuhr ein Lkw auf der Ostumgehung München (A99). Auf Höhe Aschheim nahm einer der beiden griechischen Fahrer (45 und 46 Jahre) Klopfgeräusche aus dem Laderaum wahr. Die Fahrer hielten umgehend an und verständigten den Notruf.

Beamte der Autobahnpolizei und des Polizeipräsidiums München (Fahndungskontrollgruppe Ost) konnten nach Öffnung des Lkw drei männliche Personen in dessen Innenraum feststellen. Erste Überprüfungen ergaben, dass es sich bei den drei Männern um Flüchtlinge aus Pakistan (20 Jahre) und Afghanistan (20 und 25 Jahre) handelte. Sie befanden sich wahrscheinlich seit der slowenischen Grenze in dem Lkw und waren durch die Fahrt nicht gesundheitlich beeinträchtigt.

Weitere Ermittlungen ergaben keinen Schleuserverdacht gegen die beiden Griechen. Es wird angenommen, dass die Flüchtlinge von einem unbekannten Täter in dem Lkw versteckt wurden.

Das Kriminalfachdezernat 3 für organisierte Kriminalität hat die Ermittlungen aufgenommen.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*