Augsburg: 28-jähriger Eritreer belästigt Frauen und droht mit Messer!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Innenstadt:

Am Freitag, 04.08.2017, gegen 10:00 Uhr, hielt sich ein 28-jähriger Eritreer in einem Schnellrestaurant am Anfang der Fuggerstraße auf. Er belästigte mehrere Frauen, indem er ihnen eindeutige Angebote machte und sie zum Teil auch versuchte anzufassen.
Da der Mann den Aufforderungen der Filialleiterin, das Restaurant zu verlassen, nicht nachkam, rief sie die Polizei.
Der Mann wurde daraufhin zur PI Augsburg Mitte verbracht und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Bobingen:

Gegen 13:20 Uhr trat der 28-jährige Mann erneut auf, dieses Mal griff er in der Turmstraße in Bobingen zunächst eine 41-jährige Frau an und verletzte diese mit einem Küchenmesser am Oberkörper. Die Frau flüchtete anschließend nach Hause und verständigte die Polizei.
Der Mann lief daraufhin zu einem Café in der Pestalozzistraße und versuchte dort einem 27-Jährigen mit dem Messer anzugreifen.
Dieser konnte den Angriff erfolgreich abwehren und das Messer an sich nehmen, ohne dabei verletzt zu werden. Der 27-Jährige begab sich direkt zur PI Bobingen und übergab das Messer an die Polizeibeamten.
Zwei 15-jährige syrische Asylbewerber konnten den 28-Jährigen beruhigen.
Durch eine Polizeistreife der PI Bobingen konnte der 28-jährige Täter sofort festgenommen werden.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand verhielt sich der alleinhandelnde Täter auffällig. Zur Motivlage ist derzeit noch nichts bekannt, womöglich liegt bei dem 28-jährigen Täter eine psychische Beeinträchtigung vor.
Der 28-Jährige wurde in den Polizeiarrest eingeliefert und dort am Samstag, 05.08.2017, einer Ermittlungsrichterin vorgeführt. Diese erließ Haftbefehl gegen den Mann wegen gefährlicher Körperverletzung.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*