Bad Ems: Nach Widerstandshandlung – 3 verletzte Polizeibeamte

 

Am Dienstagabend, gegen 22:00 h, wurde die Polizei Bad Ems über einen anhaltenden Familienstreit in Bad Ems in Kenntnis gesetzt. Bei Sachverhaltsaufnahme vor Ort, zeigte sich der 56-jährige Bad Emser auch gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten hochaggressiv und bedrohte diese mit einem Küchenmesser. Im weiteren Verlauf des Einsatzgeschehens, konnte die Ehefrau zunächst durch die Beamten aus der Wohnung geleitet werden, während der Aggressor jegliche Kooperation mit den Beamten verweigerte. Nach Zusammenziehung von starken Einsatzkräften vor Ort, konnte der Beschuldigte letztendlich in seiner Wohnung überwältigt und fixiert werden. Bei der Fixierung am Boden zeigte sich der Beschuldigte weiterhin derart aggressiv, dass 3 Beamte – teilweise nicht unerheblich – verletzt wurden. Der Beschuldigte musste zwecks weiterer Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert werden. Ein Beamter wurde durch die Widerstandshandlungen derart verletzt, dass er in der Folge seinen Dienst nicht mehr fortsetzen konnte.

Polizeidirektion Montabaur