Bad Münder: Streit in der Wohnung eskalierte

Foto by Screenshot Polizei Niedersachsen Twitter
Foto by Screenshot Polizei Niedersachsen Twitter

 

Donnerstagabend kam es gg. 23.15 Uhr in einer Wohnung in Bad Münder zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, die beide zu Besuch bei einer 19jährigen Frau in Bad Münder waren. Es kam zu einem Streit, in dessen Verlauf ein 22 jähriger Mann aus Hannover gg. den Kopf geschlagen und dann am Boden liegend in den ‚Schwitzkasten‘ genommen wurde.

Der Beschuldigte, ein 21 jähriger Mann aus Gehrden, wurde daraufhin durch die Wohnungsinhaberin von der weiteren Tat abgehalten, indem sie ihm mit einem schweren Trinkglas auf den Kopf schlug und dabei verletzte.

Die beiden alkoholisierten Männer wurden ambulant im Krankenhaus versorgt. Der 21jährige Beschuldigte verbrachte die Nacht in der Gewahrsamszelle und wurde am Freitag nach Aufklärung des Tatablaufs und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover wieder entlassen.

Aufgrund der anfänglichen Sachverhaltsschilderung ermittelte man zunächst wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes, was sich nicht bestätigte. Es wurden Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.Die Ermittlungen dauern an.

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden