Bad Salzuflen: Phantombildfahndung nach süd- oder südosteuropäischen Sexualtäter!

tatverdächtiger Sexualtäter Bad Salzuflen

tatverdächtiger Sexualtäter Bad Salzuflen

 

Wir berichteten am 13. Juli (Freitag) von einem Überfall auf eine Joggerin in der Nähe des Schützenplatzes am Obernberg. Sexuelle Absichten seitens des Täters können nicht ausgeschlossen werden. Die Kripo fahndet jetzt mit einem Phantombild und bittet um Hinweise. Zur Erinnerung: Im Waldgebiet am Obernberg / Schützenplatz ist am besagten Freitag, gegen 11.30 Uhr, eine 38-Jährige von einem unbekannten Mann attackiert worden. Die Frau joggte zur Tatzeit im genannten Gebiet, als plötzlich aus einem Gebüsch heraus ein Unbekannter auf sie zusprang und sie attackierte. Die 38-Jährige konnte sich jedoch wehren, was den Täter veranlasste, in den Wald zu fliehen. Aufgrund des Täterverhaltens schließt die Polizei ein sexuelles Motiv nicht aus. Das Opfer ist wohlauf. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Etwa 180 cm groß, Mitte 30, schlank, insgesamt süd- oder südosteuropäisches Aussehen, dunkle Haare, dunkler Bart (etwas länger als ein Dreitagebart) und er trug ein dunkles Käppi auf dem Kopf. Bekleidet war er mit einer dunklen blousonähnlichen Jacke, einer dunkelblauen Jeans, Sportschuhen und dunklen Handschuhen. Mit Unterstützung des Landeskriminalamtes NRW konnte jetzt ein Phantombild vom Täter angefertigt werden, das per richterlichem Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung freigegeben ist. Wer den Mann kennt hat oder sonst Angaben zu der Person machen kann, der wird gebeten sich unter 05231 / 6090 mit dem KK 1 in Detmold in Verbindung zu setzen.

Polizei Lippe