BadBentheim: Nach Pfefferspray-Attacke im Hauptbahnhof 19-Jähriger leistet massiven Widerstand

Pfefferspray
Pfefferspray

 

Hauptbahnhof; Ein polizeibekannter 19-Jähriger hat in der Nacht zu Sonnabend drei junge Männer im Alter von 16-18 Jahren im Oldenburger Hauptbahnhof mit Pfefferspray attackiert. Zuvor hatte der alkoholisierte und hochaggressive Mann gegen Mitternacht versucht, dem im Bahnhofsbereich befindlichen Trio mitgeführte Bierflaschen wegzunehmen. Nachdem die Männer sich dagegen wehrten, setzte der 19-Jährige unvermittelt das Pfefferspray ein. Zwischenzeitlich verständigte Bundespolizisten nahmen den Mann fest. Zwei der angegriffenen jungen Männer mussten medizinisch versorgt werden. Während der polizeilichen Maßnahmen musste der äußerst renitente Mann sofort gefesselt werden. Immer wieder versuchte er die Beamten anzuspucken und zu treten. Während einer durchgeführten Blutentnahme versuchte der 19-Jährige die Beamten zu beißen und abermals zu bespucken. Er warf zudem seine Schuhe in Richtung der Beamten. Zwei Streifen der Landespolizei mussten die Bundespolizisten im Einsatz unterstützen. Strafrechtliche Ermittlungen u.a. wegen Gefährlicher Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte wurden gegen den 19-Jährigen eingeleitet.

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim