Bautzen: 21-Jähriger Libyer drohte von Dach zu springen!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Am Freitagabend führte die Polizei ein Einsatz in Bautzen zur Lebensrettung durch. Ein ehemaliger Heimbewohner hatte sich unbefugt Zutritt auf ein Dach einer Asylbewerberunterkunft an der Flinzstraße verschafft. Der 21-Jährige drohte sich mit einem Messer selbst zu verletzen. Zudem bestand die Gefahr, dass der Mann vom Dach springe. Die Verhandlungsgruppe des Landeskriminalamtes konnte den Libyer dazu bewegen, das Dach zu verlassen. Der 21-Jährige sprang mit einem Messer auf eine Feuertreppe und lief auf Beamte des Spezialeinsatzkommandos zu. Die Polizisten forderten den Libyer auf stehen zu bleiben und das Messer fallen zu lassen. Dem kam er nicht nach. Zur Eigensicherung sowie zur Realisierung des Zugriffes teaserten ihn die Einsatzbeamten und brachten den Mann unverzüglich zu einem Krankenwagen wo er ärztlich betreut wurde. Auf Grund der Suizidgefahr des Mannes wurde er auf Antrag des Diensthabenden des Landratsamtes Bautzen in ein Fachkrankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizeidirektion Görlitz wird zu gegebener Zeit nachberichten. (mf)


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*