#Bayernweite #Großübung zur #Terrorismusabwehr – #Vorinformation der #Bevölkerung!

Am kommenden Montag und Dienstag, 18./19. Juni, findet unter der Bezeichnung BAYTEX 2018 eine zweitägige Übung auf dem Militärflugplatz in Penzing, Lkr. Landsberg a. Lech, statt. Neben Polizei und Bundeswehr nehmen auch die freiwilligen Hilfsorganisationen (Rettungs-, Sanitäts- und Betreuungsdienste), die Feuerwehr, das THW sowie die örtlich zuständigen Katastrophenschutzbehörden teil.

 

Die Großübung steht in keinem Zusammenhang mit irgendwelchen konkreten Gefährdungshinweisen, sondern dient einzig der Erprobung und Weiterentwicklung von Konzepten zur effektiven Einsatzbewältigung einer terroristisch bedingten Großlage.
Aufgrund der Übungsanlage und einer gewollt realitätsnahen Darstellung der Szenarien weist die Polizei auf kurzfristige Rauch-, Lärm- oder Knallentwicklungen hin, die im Umfeld des Übungsgeländes wahrgenommen werden können. Es besteht jedoch keinerlei Gefahr für die Bevölkerung.
Im Rahmen der An- und Abfahrt kann es rund um den Fliegerhorst in Landsberg und Penzing vereinzelt zu Verkehrsbehinderungen kommen.