Berlin: Auf dem Heimweg von staatenlosen angegriffen, geschlagen und getreten!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Polizeimeldung vom 16.07.2017

Reinickendorf

 

Nr. 1602
In Tegel wurden in der vergangenen Nacht zwei junge Männer aus einer Gruppe von etwa acht Personen heraus angegriffen und leicht verletzt. Nach Angaben eines 22-Jährigen war er gemeinsam mit seinem 23-jährigen Begleiter auf dem Heimweg vom Hafenfest, als sie in der Gorkistraße gegen 1.10 Uhr auf die Gruppe stießen. Ein 19-Jähriger soll ihm dann von hinten eine Cola-Flasche aus der Hand gerissen haben. Als ihn der Angegriffene zur Rede stellte, was das solle, habe der andere ihn mit der Faust gegen das Kinn geschlagen, woraufhin er zu Boden ging. Als ihm sein 23-jähriger Freund zur Hilfe kommen wollte, sollen andere aus der Gruppe auch diesen zu Boden geschlagen haben. Bereits auf dem Boden liegend sollen dann mehrere Personen auf die beiden Männer eingetreten haben. Anschließend entfernten sich die Gruppenmitglieder in unterschiedliche Richtungen. Alarmierte Zivilfahnder der Polizeiabschnitte 11 und 12 nahmen in der Nähe vier Tatverdächtige im Alter von 16, 17, 19 und 21 Jahren fest und leiteten gegen sie ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden die jungen Männer wieder entlassen und die Jugendlichen ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei der Direktion 1 übernommen.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*