Berlin: Ermittlungen gegen LAGESO-Chef wegen des Verdachts der Untreue!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

 

Berlin  – Nach Recherchen der rbb-Abendschau ermittelt die Staatsanwalt Berlin gegen den alten und neuen LAGESO-Chef, Franz Allert, und zwei weitere Mitarbeiter wegen des Verdachts der Untreue.

Ihnen wird vorgeworfen, überhöhte Vergütungen an Sprachmittler gezahlt zu haben. Der Sprecher der Staatsanwaltschaft Martin Steltner bestätigte die Recherche der Abendschau. Zum Stand der Ermittlungen könne er bislang nichts weiter sagen, so Steltner. Nach rbb-Informationen soll sich der 62jährige Allert ein zinsloses Darlehen vom Senat für sein Ermittlungsverfahren per Gericht erstritten haben.

Allert war lange umstritten. Er war 2015 wegen chaotischer Zustände am Lageso von seinem Amt zurück getreten und ein Jahr später wiedergekommen. Auf Nachfrage erklärte die Pressesprecherin Silvia Kostner gegenüber dem rbb, dass das LAGESO generell zu laufenden Verfahren keine Stellungnahme abgibt.

 

 

 


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*