Berlin: Maskierte Raub-Überfälle auf 2 Hotels!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

 

Polizeimeldung vom 16.07.2017

Mitte/Friedrichshain-Kreuzberg

In der vergangenen Nacht wurden die Angestellten in zwei Hotels in Moabit und
Friedrichshain von Unbekannten überfallen. Die örtlichen Raubkommissariate haben die weiteren Ermittlungen übernommen.

Nr. 1599
Nach den Angaben des 77-jährigen Portiers und einer 23 Jahre alten Bewohnerin des Hotels in der Zinzendorfer Straße betraten zwei maskierte Männer gegen 22.40 Uhr den Eingangsbereich und bedrohten die beiden mit länglichen Metallstangen. Während einer der Maskierten die Angegriffenen in einen Nebenraum drängte, soll sein Komplize Geld aus den Schubladen des Empfangstresens genommen haben. Die Räuber sollen dann mit der Beute in Richtung Alt-Moabit geflüchtet sein. Der Hotelangestellte und die 23-jährige blieben unverletzt.

Nr. 1600
Gegen 2 Uhr betraten zwei ebenfalls maskierte Männer ein Hotel in der
Frankfurter Allee und sollen dann sofort über den Rezeptionstresen gesprungen sein, den 33-jährigen Nachtportier von einem Stuhl gezogen und zu Boden gedrückt haben. Mit Geld aus dem Büro, welches sich hinter dem Tresen befindet, haben die Räuber nach Angaben des Angestellten das Hotel, wieder mit einem Sprung über den Tresen, verlassen und flüchteten in unbekannte Richtung. Der 33-jährige wurde leicht durch Kratzer an der Haut verletzt.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*