Berlin: Staatenloser bedroht Frau mit Pistole!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

 

Polizeimeldung vom 07.07.2017

Neukölln

 

Nr. 1522
Am gestrigen Abend wurde in Neukölln eine Frau von einem Mann mit einer Pistole bedroht. Gegen 20.30 Uhr kam es in der Wildenbruchstraße Ecke Kiehlufer zwischen einer miteinander bekannten vierköpfigen Personengruppe, bestehend aus drei Männern und einer Frau, zu einer verbalen Streitigkeit. Zwei Männer entfernten sich aus der Gruppe über das Kiehlufer. Nach wenigen Metern soll sich der mutmaßliche 25-jährige Täter umgedreht und mit einer Pistole in die Luft geschossen haben. Im Anschluss richtete er die Waffe auf die 51-jährige Frau. Der 18-jährige Begleiter soll daraufhin den Arm mit der Pistole weggedrückt haben. Der vermeintliche Schütze äußerte gegenüber der Frau, dass es sich um eine scharfe Waffe handeln soll. Die beiden Männer verschwanden dann in der Wohnung des 25-Jährigen in der Wildenbruchstraße. Die inzwischen alarmierte Polizei begab sich zu der Wohnung des Verdächtigen und forderte das SEK an. Gegen 21.20 Uhr verließen die Beiden wieder die Wohnung und konnten noch vor dem Eintreffen der Spezialkräfte festgenommen werden. Eine anschließende Durchsuchung der Wohnung führte zum Auffinden einer Schreckschusspistole, mehrerer Platzpatronen und Rauschgiftpillen. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wurde der Verdächtige entlassen. Die Kriminalpolizei der Direktion 5 übernimmt die weitere Bearbeitung.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*