Berlin: Staatenloser Schwarzfahrer beißt Kontrolleur ins Handgelenk!

 

Berlin – Treptow/ Köpenick:  – Mittwochabend nahmen Bundespolizisten einen uneinsichtigen Schwarzfahrer fest, nachdem dieser einen Fahrkartenkontrolleur ins Handgelenk biss.

Der Franzose war ohne gültigen Fahrausweis in der S-Bahn unterwegs. Als das Kontrollteam ihn am S-Bahnhof Grünbergallee aus dem Zug bat, versuchte sich der 25-Jährige durch körperliche Gewalt und Flucht der Kontrolle zu entziehen.

Den Kontrolleuren gelang es aber, den jungen Mann bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte zu fixieren. Während dieses Festhaltens biss der Schwarzfahrer einen der Kontrolleure ins Handgelenk. Die eintreffenden Beamten stellten vor Ort die Identität des Angreifers fest und leiteten gegen den Mann ein Strafverfahren wegen Erschleichens von Leistungen und Körperverletzung ein. Die Kontrolleure lehnten eine medizinische Versorgung ab.

Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte vor Ort auf freien Fuß belassen.