Berlin-Zehlendorf: Nach Tötungsdelikt stellt sich Tatverdächtiger Ex-Freund!

Berlin-Zehlendorf

Foto by Screenshot Polizei Berlin Twitter: https://twitter.com/polizeiberlin
Foto by Screenshot Polizei Berlin Twitter: https://twitter.com/polizeiberlin

 

Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
Nr. 2579
Nach dem Tötungsdelikt heute früh in Zehlendorf hat sich der Tatverdächtige am Vormittag in Friedrichshain gestellt. Der 32-Jährige erschien gegen 11 Uhr auf der Wache der Bundespolizei am Ostbahnhof. Er steht im Verdacht, seine Ex-Freundin mit mehreren Messerstichen getötet zu haben. Der Tatverdächtige wurde festgenommen und wird morgen einem Richter vorgeführt. Die Ermittlungen der 1. Mordkommission und der Staatsanwaltschaft Berlin dauern an.

Erstmeldung Nr. 2575 von heute: Frau getötet – Mordkommission ermittelt
Eine Mordkommission des Landeskriminalamtes Berlin hat heute früh die Ermittlungen zu einem Tötungsdelikt in Zehlendorf übernommen. Nach bisherigen Erkenntnissen verließ eine 32-Jährige kurz nach 6 Uhr ein Wohnhaus im Lupsteiner Weg und wurde dabei von einem Mann mit einem Messer angegriffen. Dieser flüchtete im Anschluss. Rettungssanitäter und ein Notarzt brachten die Frau in ein Krankenhaus, in dem sie kurz darauf verstarb. Das Geschehen und die Hintergründe der Tat sind Gegenstand der Ermittlungen.