Berliner Sozialsenatorin: Breitenbach plant neues Zentrum für Obdachlose am Bahnhof Zoo!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Berlin  – Nach gewaltsamen Übergriffen von Obdachlosen an der Bahnhofsmission Zoo plant Berlins Sozialsenatorin Breitenbach (LINKE) ein neues Hilfezentrum. Darüber berichtet die in Berlin erscheinende Tageszeitung »neues deutschland« (Freitagausgabe). Das neue Begegnungs- und Beratungszentrum für soziale und gesundheitspolitische Belange soll im Bahnhof Zoo entstehen. In dem Zentrum soll es einen sozialen und einen gesundheitlichen Bereich, mit Schwerpunkt sozialpsychologischer Beratung, geben.

Breitenbach sagte gegenüber »nd«, sie wolle sich auch für den Ausbau von Schutzräumen für obdachlose Frauen einsetzten. »Obdachlose Frauen sind mit unendlicher Gewalt konfrontiert, an jeder Ecke dieser Stadt«, so Breitenbach zum »neuen deutschland«. Verbindliche Zusagen könne sie aber noch nicht machen, da der Haushalt des Landes Berlin für 2018/2019 noch in der Beratungsphase ist. Beschlossen wird der Haushalt erst Ende Dezember, dann könnten neue Projekte anlaufen.

 


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*