Bielefeld Innenstadt: Streifenwagen verunfallt während einer Einsatzfahrt

 

 

Bielefeld  – Während einer Einsatzfahrt unter Nutzung von Sonder- und Wegerechten kam ein Funkstreifenwagen auf der Oelmühlenstraße im Bereich Spindelstraße nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte gegen einen Baum. Einsatzanlaß war ein versuchter Rollerdiebstahl, wobei die Täter noch vor Ort sein sollten. Auf der regennassen Fahrbahn mit Straßenbahnschienen verlor nach bisherigem Sachstand der 28-jährige Polizeikommissar die Kontrolle über den Funkstreifenwagen und fuhr nach rechts gegen eine Hecke. Anschließend drehte sich das Fahrzeug, prallte seitlich gegen einen Baum und kam schließlich schwer beschädigt auf der Fahrbahn zum Stehen. Die Airbags im Streifenwagen BMW lösten aus. Der Fahrer und der 30-jährige Beifahrer wurden augenscheinlich leicht verletzt. Eine 32-jährige Polizeikommissarin, die im Fond saß, verblieb zur Beobachtung im Krankenhaus. Es besteht aber keine Lebensgefahr. Die Beamten wurden durch Rettungswagen in Bielefelder Krankenhäuser verbracht. Es enstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 40 000,- Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Bereich abgesperrt. Der Straßenbahnverkehr wurde für ca. 2 Stunden beeinträchtig

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen