Bilanz Rosenmontag in Mainz: 109 Straftaten, davon 60 x Körperverletzung, 3x Sachbeschädigungen, 1x Raub!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Mainz – Über den Rosenmontagsumzug berichteten wir gegen 17:00 Uhr. Nach dem Ende des Rosenmontagsumzuges begann die Rosenmondnacht, insbesondere auf dem Schillerplatz und in der Ludwigsstraße. Die eingesetzten Polizeibeamten mussten – nach dem ungewöhnlich friedlichen Treiben rund um den Rosenmontagsumzug – zwischen 17:00 und 21:00 Uhr insbesondere in der Innenstadt dann aber doch häufiger eingreifen. Aufgrund eines aufziehenden Unwetters kurz vor 21:00 Uhr mit einigen heftigen Windböen wurde das Bühnenprogramm in der Innenstadt eingestellt. Die meisten Narren wanderten ab und traten den Heimweg an. Das Narrenzelt und die Fastnachtsalm blieben noch bis etwa 2 Stunden offen. Die Kneipen waren allerorts sehr voll. Bis 00:30 Uhr (Redaktionsschluss) blieb es sehr ruhig.

Zahlen für den gesamten Rosenmontag (zwischen 09:00 und 00:30 Uhr):

– 522 kontrollierte Personen (davon 80 Kinder und Jugendlichen, 39 davon alkoholisiert)

– 42 Durchsuchungen von Personen

– 109 Straftaten, davon 60 x Körperverletzung, 3x Sachbeschädigungen

– 26 Ingewahrsamnahmen

– 112 Platzverweise

– 9 Beleidigungen von Polizeibeamten, 1 Körperverletzung, 1 Widerstand

– Bislang 4 Eigentumsdelikte, davon 1 Raub

Feedback von den Einsatzkräften aus der Innenstadt: Viel ruhiger und friedlicher als in vergangenen Jahren und auch als in den vergangenen Tagen.

Zeitstrahl mit Einzelereignissen:

17:06 Uhr: Am Höfchen wird eine Person mit Verdacht auf eine gebrochene Nase nach Schlägerei gemeldet, Rettungskräfte kümmern sich

17:10 Uhr: hilfloser Betrunkener gemeldet, Rettung übernimmt

17:14 Uhr: 5 bis 6 Personen prügeln und schubsen sich, eine Frau (63 Jahre) wird verletzt

17:27 Uhr: Körperverletzung am Ballplatz, Beschuldigter bleibt trotz Polizei aggressiv, er wird festgenommen

17:33 Uhr: Vor der Big-FM Bühne wird eine Schlägerei gemeldet, Polizei trifft niemanden mehr an

17:39 Uhr: unsicherer Fahrer unter BTM-Einfluss in Wormser Straße gestoppt, weiteres Marihuana gefunden und sichergestellt

17:42 Uhr: Augustinergasse, 16-Jährigen nach Körperverletzung gemeldet, er erhält einen Platzverweis

17:45 Uhr: 10 Personen sollen am Rebstockplatz schlagen, bevor die Polizei eintrifft, flüchteten die Personen

17:46 Uhr: Schlägerei in der Großen Langgasse, 6 bis 8 Personen, Polizei fährt hin und trifft auf einen Geschädigten und einen Beschuldigten. Dessen Begleitung schlägt dem einschreitenden Beamten auf die Nase. Der Beamte wird verletzt, die beiden festgenommen

17:55 Uhr: Der aggressive 16-Jährige lässt sich nicht beruhigen, er muss ins Gewahrsam eingeliefert werden

17.57 Uhr: Gartenfeldstraße, hier hat einer mit einem Wikingerhelm und dunklen Haaren eine Couch auf einen BMW geworfen und ist in Richtung Gartenfeldplatz geflüchtet

18:03 Uhr: Schlägerei vor der AZ Am Markt, Kontrahenten werden durch Passanten getrennt, dann laufen sie weg

18:45 Uhr: 21-Jähriger nach Körperverletzung des Platzes verwiesen

18:48 Uhr: Große Langgasse, Mann pöbelt andere an und kommt Platzverweis nicht nach, er wird festgenommen

18:55 Uhr: Weißliliengasse, 29-Jähriger ist sehr aggressiv und beruhigt sich nicht, er wird festgenommen

19:04 Uhr: Gutenbergplatz, 17-Jähriger mit Drogen kontrolliert – Platzverweis und Anzeige

19:08 Uhr: Augustinerstraße, Ein orangener Tiger (Ende 20 geschätzt) ist sehr aggressiv und belästigt einen Mann

19:13 Uhr: Gutenbergplatz, Polizeibeamte werden beleidigt, Platzverweis für einen jungen Mann aus Ensheim. Als er den Platzverweis missachtet, wird er festgenommen

19:15 Uhr: Am Höfchen Schlägerei gemeldet, als die Polizei kam, waren die Aggressoren weg

19:35 Uhr: Schaufensterscheibe vom Douglas total zersplittert – Zeugen?

19:44 Uhr: Vor dem Saturn schlägt ein Mann (25-30 Jahre) seine Freundin

19:50 Uhr: Randalierer in der Goethestraße tritt Autospiegel ab, schlägt Scheiben ein

19:54 Uhr: 2 Personen (um die 30) bei wechselseitiger Körperverletzung am Brand kontrolliert, ein 32-Jähriger stört die polizeilichen Maßnahmen und wird des Platzes verwiesen

19:54 Uhr: Schlägerei am Bischofsplatz, circa 20 Personen, gemeldet. Polizei trifft niemand mehr an

19:56 Uhr: Gutenbergplatz, 2 Frauen und ein Beschuldiger kontrolliert, Vorwurf: sexuelle Belästigung (Ermittlungen laufen)

20:01 Uhr: Bei den Rettungskräften randaliert ein Patient: Grund: Drogen gefunden, Mann nicht ansprechbar

20:05 Uhr: 18-Jähriger nach Beleidigung des Platzes verwiesen

20:12 Uhr: Festnahme eines 22-Jährigen, der dem Platzverweis nicht folgt

20:14 Uhr: Zwei Männer werden vor dem Cinestar kontrolliert nach Körperverletzung (Schlägen) gegenüber Passanten

20:27 Uhr: Neutorstraße, nach Schlägerei mit bis zu 16 Personen eine Verletzte (vermutlich Nase gebrochen)

20:31 Uhr: Große Bleiche, Zeugen melden etwa 10 Personen, die auch mit Flaschen werfen, Polizei trifft niemand mehr an

20:35 Uhr: Rettungskräfte melden verletzten Mann Anfang 20 (Tritt in den Bauch), der umgehend in die Klinik muss. Die Körperverletzung soll schon gegen 19:30 Uhr gewesen sein. Die Ermittlungen laufen.

20.40 Uhr: Vor dem Douglas wurde ein Mann im Gesicht verletzt, Rettungskräfte kümmerten sich um ihn, Sachverhalt noch unklar

20:48 Uhr: Bühnenprogramm wegen Platzregen und Windböen kurz unterbrochen. Nach dem Einsatz vom Regen leeren sich die Plätze deutlich.

20:49 Uhr: umgestürzter Fahnenmast (vom MCV) sichergestellt

20:51 Uhr: Schlägerei zwischen 2 Personen in der Quintinsstraße

21:00 Uhr: Frau unter 18 Jahren mit psychischen Problemen, Ordnungsamt kümmert sich

21:17 Uhr: Person auf dem Bischofsplatz in Scherbe getreten, Rettung rollt

21:24 Uhr: Schillerplatz, nach Körperverletzung muss ein junger Mann in den Rettungswagen, der andere kommt ins Gewahrsam

21:29 Uhr: vor der Rheingoldhalle wurde einem Mann ins Gesicht geschlagen, Täter unbekannt

21:37 Uhr: Einer Frau wurde an die Brust gefasst, Bereich Ludwigsstraße, Polizei wird gerufen und kümmert sich darum

21:40 Uhr: Programm auf den großen Bühnen beendet

21:40 Uhr: Große Langgasse, vor einer Gaststätte gibt es Ärger zwischen dem Türsteher und drei Personen, Polizei klärt ab

22:02 Uhr: Am Höfchen ist nur noch ein Getränkestand offen, circa 150 Personen vor Ort

22:20 Uhr: Bühnenveranstaltungen beendet und schlechtes Wetter, viele Leute sind bereits abgewandert, Partymeile nur noch wenig Aufkommen, Narrenzelt in der Ludwigsstraße gut besucht

23:29 Uhr: Ärger vor einer Gaststätte in der Bahnhofsstraße: Polizei erteilt 2 Platzverweise

23:33 Uhr: Am Fischtorplatz rennen mehrere junge Leute rum und werfen mit Flaschen. Die Polizei trifft niemand mehr an.

00:00 Uhr: Einer alkoholisierten Frau wurde an die Brust gegriffen, danach kam es zu einem Handgemenge zwischen mehreren Personen. 2 Beschuldigte wurden ermittelt.

 

 

[affilinet_performance_ad size=728×90]

 

 

Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …

… schon nach der Wahl im Herbst werden wir ALLE in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 schrecklichen Merkel-Lügen! Watergate.tv hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!

>> Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Geld steht!


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*