#Bochum: #Erst #bedrängt und dann von 3 #Antänzer zu #Boden #geschlagen!

 

Bochum  – Am gestrigen 4. Januar, gegen 23.10 Uhr, wurde eine Streifenwagenbesatzung der Polizei zum Bochumer Hauptbahnhof gerufen.

In einem einfahrenden Zug hatten drei männliche Personen einen Bochumer (44) bedrängt. Der 44-Jährige erkannte schnell, dass hier vermutlich „Antänzer“ aktiv sind. Als der Mann in seine Jackentasche griff, bestätigte sich die Vermutung, war doch das Handy verschwunden.

Als der Bochumer einen der Männer auf dem Bahnsteig festhielt, schlug und trat das Trio auf den 44-Jährigen ein. Einer der Kriminellen biss ihm darüber hinaus in die Hand.

Die Polizeibeamten konnten die drei Tatverdächtigen (14/15/27) noch auf dem Buddenbergplatz festnehmen. Der 44-Jährige wurde zur Behandlung seiner Handverletzung in ein örtliches Krankenhaus gebracht.

Die polizeilichen Ermittlungen gegen das Trio dauern im Bochumer Kriminalkommissariat 31 zurzeit noch an.