Bochum: Kopfnuss versetzt! – Straßenräuber mit Irokesenschnitt überfällt Fußgänger!

 

Bochum  – In der Nacht auf den heutigen 9. Juli (Sonntag) kam es an der Luisenstraße in Bochum zu einem Raubüberfall auf einen Fußgänger (23).

Gegen 4.15 Uhr versetzte ein noch unbekannter Krimineller, der in Begleitung von zwei Männern gewesen sein soll, dem Bochumer eine Kopfnuss, schlug ihn zu Boden und entwendete dessen Handy. Mit der Beute flüchtete das Trio in Richtung Dr.-Ruer-Platz.

Der Haupttäter ist ca. 180 cm groß, hat einen auffälligen Irokesenschnitt, trug eine Lederjacke und hatte sich eine Hüfttasche um die Schulter gelegt.

Eine umgehend eingeleitete Nahbereichsfahndung blieb leider erfolglos.

Das Bochumer Innenstadtkommissariat (KK 31) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234 / 909-8110 oder -4441 (Kriminalwache) um Hinweise von Zeugen.

Kommentar hinterlassen