Bombenalarm: Herrenloser Koffer sorgte für zweistündige Sperrung des Kieler Hauptbahnhofes!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Kiel  – Bundespolizei ließ den Zugverkehr einstellen und sperrte den Bahnhof.

Montagabend, 28.08.2017, veranlasste die Bundespolizei in Kiel gegen 22.47 Uhr die Räumung des Kieler Hauptbahnhofes. Der Zugverkehr wurde ebenfalls eingestellt. Die Zugbegleiterin eines aus Neumünster kommenden Regionalexpress hatte in einem Zugabteil einen Hartschalenkoffer gefunden, der offensichtlich keinem Reisenden zuzuordnen war. Also informierte sie kurz nach 22.00 Uhr die Bundespolizei im Kieler Hauptbahnhof. Die Beamten verschafften sich einen Überblick über die Situation, sperrten den Zug und veranlassten als erste Maßnahme Lautsprecherdurchsagen im Bahnhof, um ggf. den Eigentümer des Koffers zu finden. Als die getroffenen Maßnahmen keinen Erfolg hatten, wurde um 22.47 Uhr entschieden, den Bahnhof zu räumen und den Zugverkehr einzustellen. Der Kampfmittelräumdienst wurde alarmiert und traf gegen 00.00 Uhr ein. Die Spezialisten röntgten den Koffer, werteten die Bilder aus und öffneten den Koffer. Im Koffer befanden sich Nahrungsmittel. Um 00.50 Uhr hob die Bundespolizei die Sperrung des Hauptbahnhofes wieder auf.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*