Brandschutz: Immer mehr Fehlalarme von Rauchmeldern nerven die Feuerwehr!

Brandschutz

Feuerwehr
Feuerwehr

Fehlalarme von Rauchmeldern sind in Sachsen-Anhalt an der Tagesordnung. Häufiger als je zuvor rücken Feuerwehren vergeblich an. Bis zu 20 Mal am Tag fahren Löschfahrzeuge los, ohne dass es tatsächlich irgendwo brennt, erfuhr die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Montagausgabe). Allein im Harz kommt es wöchentlich zu mindestens sechs bis sieben überflüssigen Großeinsätzen. Ohne Not ist unter anderem auch die nur 17 Mitglieder zählende Wehr in Braunsdorf bei Wittenberg in diesem Jahr schon zu 70 Blaulicht-Fahrten ausgerückt. Grund sind häufig Rauchmelder oder automatische Brandmeldeanlagen, die falsch installiert wurden. „Für die Kameraden wirken solche Vorfälle auf die Dauer frustrierend“, sagt Kai-Uwe Lohse, Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes. Fehlalarme gehen nach seinen Worten auch deshalb an die Substanz, weil landesweit mehrere tausend ausgebildete Brandschützer fehlen.

 

Mitteldeutsche Zeitung