Bremen: Auseinandersetzung im Steintor zwischen zwei Gruppen und einer ruft „Heil Hitler“!

 

Am frühen Samstagmorgen gerieten im Steintor zwei Gruppen aneinander, bei der ein 22-Jähriger leicht verletzt wurde. Ein Tatverdächtiger konnte durch Einsatzkräfte kurz nach der Tat gestellt werden.

Gegen 4 Uhr verließen der 22-Jährige und sein 24-jähriger Begleiter ein Lokal in der Straße „Vor dem Steintor“. An der Haltestelle „Sielwall“ gerieten sie mit vermutlich vier Männern in ein Streitgespräch. Hintergrund des Streits sollen verschiedene politische Ansichten gewesen sein. Aus der verbalen Streitigkeit entwickelte sich schnell eine körperliche Auseinandersetzung. Hierbei soll mehrfach auf den 22-Jährigen eingetreten worden sein. Polizisten stellten einen 23 Jahre alten Tatverdächtigen noch in Tatortnähe. Er wurde vorübergehend mit zu einer Wache genommen. Einer der Unbekannten soll beim Wegrennen „Heil Hitler“ gerufen haben.

Der 22-Jährige konnte nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus wieder entlassen werden.

Die Polizei Bremen ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Zeugen der Auseinandersetzung werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 zu melden.

Pressestelle Polizei Bremen