Bremen: Nach Antanzen von 5 Männer mit „dunklen Haaren“ beraubt!

 

Bremen-Mitte, Domsheide 26.11.2017, 06.00 Uhr

Ein 33-jähriger Bremer wurde am Sonntagmorgen in der Bremer Innenstadt Opfer eines Raubüberfalls, nachdem eine Gruppe junger Männer ihn „antanzten“.

Der 33-Jährige saß in Höhe der Postbank am Wartestellenhäuschen der Linien 2 und 3 der Bremer Straßenbahn. Eine Gruppe junger Männer trat auf ihn zu, während der eine ihn antanzte. Als der Mann diesen zurückdrängte, schlugen und traten die Räuber plötzlich auf ihn ein. Der Beraubte ging zu Boden und versuchte sich mit den Armen zu schützen. Erst nachdem die Täter von ihm abließen stellte der Bremer fest, dass er beraubt worden war. Am Ende erlitt er leichte Verletzungen am Kopf. Es soll sich bei den Räubern um eine Gruppe von vier bis fünf junger Männer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren gehandelt haben. Sie hatten dunkle Haare und waren zwischen 165 und 180cm groß. Die Polizei fragt in diesem Zusammenhang: Wem fiel am Sonntagmorgen im Bereich der Domsheide in Höhe der Post eine Situation wie die beschriebene auf? Wer kann Hinweise dazu geben? Hinweise an den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421 362-3888.