#Bremen: Staatenloser Mann bei #Messerangriff schwer #verletzt!

Messer-Report

Am frühen Samstagabend eskalierte auf dem Bahnhofsplatz eine Auseinandersetzung zwischen vier Männern. Dabei verletzte ein 38-Jähriger seinen Kontrahenten mit einem Messer.

Die vier angetrunkenen Männer sind aus bislang unbekannten Gründen im Bereich Gleis B zunächst verbal aneinander geraten. Im Verlauf der Streitigkeiten zog der 38 Jahre alte Tatverdächtige ein Messer und stach damit auf sein Gegenüber ein. Anschließend flüchtete er mit einem Begleiter in Richtung Wallanlagen. Nur wenige Minuten nach der Tat stellten Einsatzkräfte die Flüchtenden im Bereich des Präsident-Kennedy-Platzes. Beide wurden vorläufig festgenommen.

Das Opfer wurde mit schweren Verletzungen in ein Bremer Krankenhaus gebracht.

Das Messer, das für die Tat verwendet wurde, hat der Verdächtige auf seiner Flucht weggeworfen, sodass Polizisten mit Unterstützung von Diensthunden derzeit die Gegend nach dem Tatmittel absuchen.

Pressestelle Polizei Bremen