Bückeburg: Falscher Staatsanwalt ruft 86-jährige an und will 4000 Euro Geldstrafe ergaunern!

Bückeburg

Euroscheine
Euroscheine

 

Ein Staatsanwalt Dr. Klaus Behringer von einer Anklagebehörde im Bundesgebiet rief gestern um 13.00 Uhr eine 86jährige Bückeburgerin an, um ihr zu eröffnen, dass sie nach einer Straftat aus dem Jahre 2015 eine Geldstrafe bezahlen müsste. Der Staatsanwalt erklärte der erstaunten Seniorin, dass er eine höhere Strafe abwenden könnte, wenn die Frau 4.000 Euro bezahlen würde. Da die Rentnerin nur 2.800 Euro zur Verfügung hatte, erklärte sich der honorige Mann sogar bereit, 200 Euro zu einer Geldstrafe von 3.000 Euro selbst beizusteuern.

Die 86jährige wollte das Geld schon von der Bank holen und vertraute sich aber vorher noch einer Nachbarin an, die das betrügerische Vorhaben durchschaute.

Nach einer halben Stunde meldete sich am Telefon ein Mitarbeiter des Dr. Behringer, der sich erkundigte, ob das Geld bereits bei der Rentnerin zu Hause ist. Ihm wurde entgegnet, dass sich mittlerweile die Polizei um die Angelegenheit kümmert. Rückfragen gab es keine mehr.

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg