Paukenschlag im Internet: Facebook sperrt Rede zum „Tag der Deutschen Einheit“ von Myriam die Stimme von Kandel!

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=747900025553364&id=735407676802599   Videoreport: Myriam die Stimme von Kandel, „Tag der Nation“, Berlin 3.10.2018, „Wir für Deutschland e.V.“!   Berliner Rede am 03.10.2018 Hallo Berlin, Hallo Berlin, von ganzem Herzen grüße ich euch Patrioten und Deutsche. Ich grüße Berlin und ganz Deutschland und ich lasse mir nicht verbieten das zu sagen! Erst recht nicht an unserem nationalen deutschen Feiertag. Wenn alle anderen Länder ihren Feiertag feiern, dann dürfen wir Deutsche das auch! Es ist unser Feiertag und wir sind das Volk. Die Stadt Berlin hat beschlossen, dass unser Tag der Einheit nicht mehr deutsch sein darf und auch nicht mehr Deutschland gelten soll. Die Stadt Berlin feiert keinen Tag der deutschen Einheit mehr, sondern feiert den Tag als Tag der der ganzen Welt: Bunt, vielfältig und weltoffen. Es wird die Vielfalt gefeiert und nicht mehr das Deutsche. Wir, das deutsche Volk, wurden nicht gefragt – eine Unverschämtheit von der Obrigkeit so zu[…]

Weiterlesen

Kandel: Gegendemonstranten stärker als das Frauenbündnis von Kandel vertreten!

Kandel – An den heutigen sechs Versammlungen in Kandel nahmen rund 700 Personen teil. Dem Aufzug des Frauenbündnisses Kandel folgten etwa 300 Demonstranten, bei den weiteren Aufzügen und Versammlungen waren es etwa 400 Personen. Die Polizei konnte als neutraler Garant die Wahrnehmung des Rechtes auf Versammlungsfreiheit für alle Versammlungsteilnehmer gewährleisten. Während und vor den Versammlungen wurden der Polizei bislang folgende Straftaten bekannt: Bei einer Widerstandshandlung einer männlichen Person des linken Spektrums in der Rheinstraße wurden drei Polizeibeamte leicht verletzt. Zuvor war es zu einer Bedrohungshandlung durch die Person gekommen. Zwei Personen des linken Spektrums wollten am Sparkassenplatz eine Absperrung durchbrechen, anschließend griff eine der beiden Personen einen Diensthund der Polizei an und wurde von diesem gebissen. Im Verlauf des Aufzugs des rechten Spektrums kam es außerdem zu einem Hausfriedensbruch in der Humboldtstraße sowie einem Pfefferspray-Einsatz der Polizei, um Veranstaltungsteilnehmer beider Spektren zu trennen. Während den Versammlungen kam es zudem zu[…]

Weiterlesen

Demoreport: Kundgebung am Hambacher Forst friedlich beendet!

  Insgesamt verlief die Versammlung aus Sicht der Polizei friedlich und störungsfrei. Etwa 25.000 bis 30.000 Teilnehmer protestierten heute (Samstag, 06. Oktober) friedlich auf einer privaten Fläche am Hambacher Forst gegen den Braunkohleabbau und die Rodung des Waldes. Obwohl der Veranstalter im Vorfeld dazu aufgerufen hatte, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, nutzte eine Vielzahl von Teilnehmern den Pkw, um an den Veranstaltungsort zu gelangen. Die Verkehrsinfrastruktur war für die große Anzahl der Versammlungsteilnehmer nicht ausreichend. Ausgewiesene Parkflächen waren bereits frühzeitig überfüllt. Es kam insbesondere bei der Anreise zu erheblichen Behinderungen, was in der Folge zur zeitweisen Sperrung der Autobahnabfahrt Merzenich und des Autobahnkreuzes Kerpen in Fahrtrichtung Aachen führte. Dadurch bildete sich ein Rückstau auf der Autobahn 4 von mindestens zehn Kilometern. Einige Versammlungsteilnehmer nahmen diese Situation zum Anlass, ihr Fahrzeug bereits auf der Autobahn bei Merzenich zu parken und den Weg zu Fuß fortzusetzen. 5 PKW, die auf der Autobahn geparkt[…]

Weiterlesen

Demoreport: 50.000 demonstrieren am Hambacher Wald für schnellen Kohleausstieg!

  50.000 Menschen demonstrieren heute am Hambacher Wald friedlich für einen schnellen Kohleausstieg und gegen die Zerstörung des Waldes. Es ist die bislang größte Anti-Kohle-Demonstration im Rheinischen Revier. Wegen Staus und Überlastung der Bahn kam es zu Verzögerungen bei der Anreise. Noch bis zum späten Nachmittag werden tausende Menschen am Wald ankommen. Die Veranstalter der Großdemonstration, die Initiative Buirer für Buir, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Campact, Greenpeace und die NaturFreunde Deutschlands, forderten gemeinsam mit den Teilnehmern von der Bundesregierung einen zügigen Ausstieg aus der klimaschädlichen Kohle und von dem Energiekonzern RWE einen Komplettverzicht auf die geplante Rodung des Hambacher Waldes. Noch gestern musste das Demo-Bündnis die Genehmigung für die Kundgebung mit einem Eilantrag gerichtlich einklagen. Die Demonstration verlief wie die überwiegende Mehrheit der Proteste rund um den Hambacher Wald friedlich, viele Familien mit Kindern waren gekommen. Bekannte Künstler wie die Band Revolverheld unterstützten die Großdemonstration. Auch[…]

Weiterlesen
Wald

Demonstration für mehr Klimaschutz und gegen Braunkohle am Hambacher Wald findet statt!

Demonstration   Die Großdemonstration der Initiative Buirer für Buir, des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), von Campact, Greenpeace und NaturFreunde Deutschlands kann morgen wie geplant stattfinden. Das Verwaltungsgericht Aachen hob das Verbot der Demo auf. „Das ist heute die zweite schallende Ohrfeige für die NRW-Landesregierung und RWE“, so die Veranstalter. Die Demo mit Kundgebung am Hambacher Wald findet am 6.10. auf einer Wiese nördlich des S-Bahnhofs Buir statt. Eine Übersicht und Karte zum Standort der Bühne und weiteren Treffpunkten gibt es demnächst online unter www.stop-kohle.de/anreise. Die Seite wird schnellstmöglich laufend aktualisiert. (Gemeinsame Pressemitteilung von Buirer für Buir, BUND, Campact, Greenpeace und NaturFreunde Deutschlands vom 5. Oktober 2018)

Weiterlesen

Demoreport: Am 03.10.2018, Tag der Nationen! Europaplatz 10557 Berlin, 14:00 Uhr!

Berlin   Liebe Freunde und Patrioten, hiermit laden wir euch ganz herzlich am 3. Oktober zum Tag der Nation in der deutschen Hauptstadt Berlin ein, mit uns gemeinsam auf die Straße zu gehen. Es ist an der Zeit, gemeinsam gegen diese Regierung in Berlin ein friedliches, kraftvolles Zeichen zu setzten.  Dafür steht unser Verein Wir für Deutschland WfD e.V. 1. Wir für Deutschland, fordert ,dass der Bundespräsident und der Kanzler direkt vom Volk gewählt wird.  2. Wir für Deutschland, fordert, dass sofort wieder Kontrollen an Deutschlands Grenzen eingeführt werden. 3. Wir für Deutschland fordert die Abschaffung der Parteifinanzierungen in Deutschland.  4. Wir für Deutschland, fordert einen Mindestlohn von 10€ in Deutschland. 5. Wir für Deutschland, fordert die Abschaffung der Rundfunkgebür! 6. Wir für Deutschland fordert gleichen Lohn in Ost und West. 7. Wir für Deutschland, fordert eine Volksabstimmung zum Austritt aus der EU und Wiedereinführung der DM ! 8. Wir[…]

Weiterlesen
Myriam - die Stimme aus Kandel

Myriam – die Stimme aus Kandel – Aufruf zur Demo in #Berlin am 03.10.2018!

#Berlin Myriam – die Stimme aus Kandel Kommt alle zur Demo vom Verein „Wir für Deutschland“ nach Berlin am 03.10.2018 und zeigt Gesicht für eure Freiheit, eure Demokratie und euren Rechtsstaat. Fordert von der Politik die Einhaltung von Recht und Gesetz! Fordert Sicherheit und Schutz für eure Kinder und Frauen. Fordert einen Rechtsstaat, denn nur ein Rechtsstaat kann ein Sozialstaat sein. Erhebt eure Stimme, so wie es einst eure Vorfahren auch getan haben und teilweise für unsere heutige Freiheit gestorben sind! Wir sind es ihnen und unseren Kindern schuldig. Menschen & Blogs  

Weiterlesen

Demoreport: Demonstration am Tag der Deutschen Einheit!

Hamm   Am Mittwoch, 3. Oktober 2018, findet in Hamm eine Demonstration mit dem Thema „Von Rechtsruck bis Nazistrukturen – Wie kalt soll´s noch werden“ statt. Mit bis zu 200 Teilnehmern rechnet der Anmelder der Versammlung des Antifaschistischen Jugendbündnisses „Haekelclub 590“. Der Aufzug findet in der Zeit von 14 Uhr bis voraussichtlich 18 Uhr in der Innenstadt statt und startet am Willy-Brandt-Platz Ecke Bahnhofstraße. Nach einer Auftaktkundgebung bewegen sich die Demonstranten über die Friedrichstraße, die Bismarckstraße, den Theodor-Heuss-Platz, die Südstraße, den Marktplatz, die Widumstraße, die Marker Allee, die Hesslerstraße, die Ostenallee, die Oststraße, die Antonistraße, den Nordenwall, den Westenwall bis zur Gustav-Heinemann-Straße Ecke Luisenstraße. Dort findet die Abschlusskundgebung statt. Für die Dauer der Kundgebungen und des Aufzuges ist mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen. Das betrifft auch den öffentlichen Personen- und Nahverkehr. Ortskundige sollten den Bereich umfahren. (cg)   Polizeipräsidium Hamm

Weiterlesen

Videoreport – Start der Sammlungsbewegung: „Für die Eigenen!“

Sammlungsbewegung: „Für die Eigenen!“   Video Via Tim Kellner Es ist soweit! „Für die Eigenen!“ – die Liste – geht an den Start. www.fürdieeigenen.de „Für die Eigenen!“ ist eine außerparlamentarische und konservative Sammelbewegung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, dass politische Klima in Deutschland wieder dahingehend zu beeinflußen, dass endlich wieder Politik für die Eigenen gemacht wird. Gemeinsam sind wir stark! Je mehr sich vernetzen und engagieren, je gewichtiger werden unser aller Stimmen. Trage Dich in die Liste ein! Es ist höchte Zeit für Veränderung in Deutschland. Für die Eigenen! – die Liste – www.fürdieeigenen.de

Weiterlesen
Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Livestream und Fazit der Polizei zu den Demonstrationen am 16.09.2018!

Gelsenkirchen Gelsenkirchen – Am Sonntag, den 16. September 2018, kam es in der Zeit von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr in der Gelsenkirchener Altstadt aufgrund von mehreren Versammlungen und einem angemeldeten Aufzug zu einem polizeilichen Großeinsatz. 300 Teilnehmer der Veranstaltung „Mütter gegen Gewalt/Patrioten NRW“ trafen sich auf dem Bahnhofsvorplatz. Die Gegendemonstrationen auf dem Heinrich-König-Platz und der Husemannstraße besuchten ca. 2100 Teilnehmer. Größtenteils verliefen alle Veranstaltungen störungsfrei. Von 16:15 Uhr bis 16:45 Uhr führten die „Mütter gegen Gewalt und die Patrioten NRW“ einen Aufzug durch Gelsenkirchener Altstadt durch, den die Polizei eng begleitete, so dass sie Störungen der Gegendemonstranten verhinderte. Während des Aufzuges kam es zu Beeinträchtigungen des Verkehrs in den betroffenen Straßen. In der Abreisephase der Teilnehmer der Veranstaltung vom Bahnhofvorplatz kam es im Bereich des Hauptbahnhofes zu weiteren Störversuchen. Auch diese konnten durch das konsequente Einschreiten der Einsatzkräfte unterbunden werden. Insgesamt leitete die Polizei acht Strafverfahren ein und nahm[…]

Weiterlesen

Köthen: Rechter Aufmarsch, Minister sieht Sicherheitskräfte gut aufgestellt!

Köthen   Köthen – Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) sieht die Sicherheitskräfte auf den erneuten rechten Aufmarsch am Sonntag in Köthen gut vorbereitet. „Ich will, dass wir die Situation beherrschen“, sagte er der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Samstag-Ausgabe). „Wir werden alles Erforderliche tun, auch Wasserwerfer und Dienstpferde stehen bereit.“ Nach dem Tod eines jungen Mannes waren vor einer Woche in Köthen 2.500 Menschen auf die Straße gegangen, darunter rund 500 Neonazis. An diesem Samstag sind Proteste gegen den erneuten Aufmarsch der rechten geplant. „Dann wird erst einmal die Stadt durch bürgerschaftliches Engagement zeigen, dass der überwiegende Teil, wenn nicht nahezu alle in Köthen diese Rechtsextremen nicht wollen“, sagte der Minister. Mitteldeutsche Zeitung

Weiterlesen
Gelsenkirchen

Demoreport: Der Ruhrpott, ganz NRW muss aufwachen 16.09.2018!

Gelsenkirchen Gelsenkirchen Gelsenkirchen – Der Ruhrpott muss endlich aufwachen. Hört auf nur wütende Kommentare in den Medien zu schreiben. Kommt raus. Raus auf die Straßen. Habt keine Ausreden mehr. Wir sind es uns, unseren Kindern und den Opfern schuldig❗️Gemeinsam, weil wir nur eine Heimat und Freiheit haben. Schließt euch uns an am: 16. September, um: 14 Uhr, wo: Heinrich-König-Platz,        Gelsenkirchen.   Mit freundlicher Unterstützung der Songschreiberin und Sängerin Julia Juls vom Frauenbündniss Kandel. Mütter gegen Gewalt , Gelsenkirchen

Weiterlesen

Demoreport – „Verfassungstreue“ Linke melden Kurdendemo an und fordern Freiheit für Öcalan!

Kurdendemo mit verbotenen Öcalan- und PKK-Flaggen!   Düsseldorf: Zwei Mitglieder des Bundestages der Fraktion „Die Linke“ haben für Samstag (8. September) eine versammlungsrechtliche Veranstaltung in Form einer Kundgebung beim Polizeipräsidium angemeldet. Diese soll auf den Oberkasseler Rheinwiesen in der Zeit von 10 Uhr bis 20 Uhr mit dem Thema „Schluss mit dem Verbot kurdischer Kultur! Freiheit für Abdullah Öcalan!“ stattfinden. Der Veranstalter rechnet mit mehr als 10.000 Teilnehmern. Die Veranstaltung soll gegen 20 Uhr beendet sein. Die Polizei geht nach dem heutigen Kooperationsgespräch und nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen von einem friedlichen Verlauf der Veranstaltung aus, rechnet aber mit größeren Verkehrsstörungen bei der An- und Abreise der Teilnehmer sowie rund um den Veranstaltungsort. Ein Bürgertelefon ist ab 8.30 Uhr am Samstagmorgen unter der Rufnummer 0211 870 5555 geschaltet. Weitere Informationen rund um das Demonstrationsgeschehen können Bürgerinnen und Bürger am Freitag im Internet auf der Seite des Polizeipräsidiums unter https://duesseldorf.polizei.nrw oder auf der[…]

Weiterlesen

HEUTE Livestream aus Chemnitz: 2. Schweigemarsch – Sachsen steht auf!

HEUTE Livestream aus Chemnitz           Ein neuer Medienskandal?Mittlerweile muss man immer öfter ins deutschsprachige Ausland schauen, um vernünftige Kommentare über das Treiben in unserem Land zu hören.Zeit für Journalismus statt Stimmungsmache. Zeit für die #AfD.#Chemnitz #Hetzjagd➡️ https://t.co/DeLkPnHmzV pic.twitter.com/1UuNhkaija — Prof. Dr. Jörg Meuthen (@Joerg_Meuthen) August 30, 2018   ++Persönliches Statement zu #Chemnitz++Was sich dort abgespielt hat, ist Ausdruck eines eklatanten Staatsversagens.Was wir derzeit medial erleben dürfen, ist ein Ablenkungsmanöver von den eigentlichen Ursachen, vor denen wir immer gewarnt haben.#AfDℹ️https://t.co/01mSrNdn3n pic.twitter.com/lAfINhds1S — Alice Weidel (@Alice_Weidel) August 29, 2018    

Weiterlesen

Kaiserslautern: Versammlung – „Abschieben statt integrieren-Merkel muss weg“!

Kaiserslautern     Kaiserslautern – Am 29.08.18, 18.30 Uhr, fand eine Versammlung mit dem Motto „Abschieben statt integrieren-Merkel muss weg“ auf dem Schillerplatz statt. Es nahmen rund 50 Personen an der Versammlung teil. Zum gleichen Zeitpunkt versammelten sich rund 300 Gegendemonstranten. Durch Absperrmaßnahmen konnte die Polizei Auseinandersetzungen verhindern. Wegen der Überzahl der Gegendemonstranten konnten die Teilnehmer des Aufzugs die geplante Strecke nicht laufen. Die Anmelderin der Versammlung löste die Veranstaltung um 19.30 Uhr auf. Es kam bei der gesamten Veranstaltung zu keinen nennenswerten Vorkommnissen. Polizeipräsidium Westpfalz, Kaiserslautern

Weiterlesen
Deutschland

Demoreport aus Greiz: Die Republikaner-Demo unter dem Motto „Sowas kommt von sowas, kriminelle Ausländer raus.“ verlief friedlich!

Greiz   Greiz – Aufgrund einer angemeldeten Versammlung der Partei „Die Republikaner“, unter dem Motto „Sowas kommt von sowas, kriminelle Ausländer raus.“ sowie einer spontanen Gegenversammlung unter dem Motto „Kein Bock auf Nazis“ fand am Freitag, 24.08.2018, in der Zeit von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr in Greiz ein Polizeieinsatz statt, bei dem Beamte der Landespolizeiinspektion Gera von weiteren Thüringer Einsatzkräften unterstützt wurden. Einsatzleiter, Polizeirat Schramm, wertete das Versammlungsgeschehen insgesamt als störungsfrei. Das Einsatzkonzept der Polizei, die Versammlungsfreiheit gem. Art. 8 Grundgesetz sowie einen friedlichen und störungsfreien Verlauf zu gewähren, ging auf. Die Polizei war bestrebt, die Verkehrsbehinderungen für die Greizer Bevölkerung sowie möglichen Besuchern auf ein Mindestmaß zu beschränken. An der Versammlung der Partei „Die Republikaner“ nahmen zu Spitenzeiten 25 Personen teil. An der Spontanversammlung waren es circa 10 Teilnehmer. Im Rahmen beider Versammlungen wurden keine Verstöße / Straftaten festgestellt. (KR) Thüringer Polizei, Greiz

Weiterlesen
Hitler Hakenkreuz

Bremen-Hemelingen: Hakenkreuzschmierereien an der Eingangstür eines türkischen Supermarktes!

Bremen   Ort: Bremen-Hemelingen, Sebaldsbrücker Heerstraße Zeit: 24.08.18, 10.30 Uhr In der Nacht von Donnerstag auf Freitag beschmierten unbekannte Täter die Eingangstür eines türkischen Supermarktes mit einem Hakenkreuz. Freitagmorgen stellten die Angestellten eines türkischen Supermarktes in Bremen-Hemelingen fest, dass die Eingangstür ihres Geschäftes mit einem Hakenkreuz beschmiert war. Es nahm die Fläche von einem halben Quadratmeter ein. Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in der Sebaldsbrücker Heerstraße in Höhe des Sebaldsbrücker Bahnhofs verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Bremer Polizei unter der Telefonnummer 0421 362 3888. Die Staatsschutzabteilung der Bremer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Pressestelle Polizei Bremen

Weiterlesen

Demoreport: Weiterer Polizeieinsatz am Hambacher Forst!

Demoreport   Nachdem am Vortag Polizisten im Bereich des Hambacher Forstes u.a. mit Molotowcocktails beworfen wurden (Pressemeldung vom 22.8.2018), hat die Aachener Polizei am Mittwochabend zwei Personen vorübergehend festgenommen. Darüber hinaus stellten die Beamten ein Wohnmobil sicher. Am Vortag (Dienstagabend) hatten Beamte auf der Werkstraße (alte L 276) genau die-ses Wohnmobil kontrollieren wollen, als es in das Waldstück gelenkt wurde. Wenig später wurden sie von vermummten Personen mit Steinen, Feuerwerkskörpern und mit zwei sogenannten Molotowcocktails beworfen. Getroffen wurde niemand. Vor diesem Hintergrund stoppten Polizisten in der Ortslage Buir ein Wohnmobil. Im dem Wagen befanden sich ein 20 Liter Benzinkanister, mehrere leere Glasflaschen und Stofflappen. Diese Gegenstände sind dazu geeignet, Molotowcocktails herzustellen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aachen wurde das Wohnmobil beschlagnahmt. Bei den Festgenommenen handelt es sich um einen Mann und eine Person neutralen Geschlechts. Beide sind bereits wegen politisch motivierter Kriminalität polizeilich in Erscheinung getreten. Nach ihrer zweifelsfreien Identifizierung wurden[…]

Weiterlesen
Gerechtigkeit für Nikola

Aktueller Demo-Hinweis aus Neustadt a.W.: Für die getötete Nikola am12.08.2018, 14:00 Uhr Saalbau der Vorplatz,

Nikola   Heute Demo für die getötete Nikola in Neustadt an der Weinstaße. Wenn Multikulti bei Mord endet, ist diese perfide Ideologie abzulehnen. Es kann und darf keine neue deutsche Leitkultur werden, die Ex-Freundin abzuschlachten! Mia, Mireille, Keira, Nikola und viele weitere Mädchen wurden bereits Opfer dieser linksextremen mörderischen Ideologie. Viele dieser Anhänger solidarisieren sich mit den Mördern, nehmen diese in Schutz und treten die Menschenrechte sowie unser Grundgesetz mit den Füßen. Diese heutigen deutschen Faschisten hassen unsere Kinder und wollen deren Tod, nur so kann man das Verhalten dieser Faschisten erklären. JA: „Sie sind wieder da“! Wer gegen das Morden, das Vertuschen und gegen das Vergessen ist, sollte heute in Neustadt Gesicht zeigen. Bitte kommt zahlreich und setzt ein Zeichen. https://m.facebook.com/groups/2163344007242623?view=permalink&id=2184822018428155

Weiterlesen
GERECHTIGKEIT FÜR NIKOLA

Demoreport – GERECHTIGKEIT FÜR NIKOLA am 12.08.18, um 14:00 Uhr am Saalbau der Vorplatz!

GERECHTIGKEIT FÜR NIKOLA   GERECHTIGKEIT FÜR NIKOLA – Hallo Leute …ich wollte euch mitteilen das die Demo …GERECHTIGKEIT FÜR NIKOLA…am 12.08.18 stattfindet. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr und endet um 16 Uhr. Ort der Versammlung ist am Saalbau der Vorplatz. Wir werden ein paar Reden halten und danach einen Spaziergang Unternehmen. Ich hoffe auf zahlreiche Teilnehmer. Die Demo findet in Neustadt an der Weinstrasse statt.   LG Janine     Weitere Infos: https://www.facebook.com/      

Weiterlesen

Kandel-Demo am 07.07.2018: Für #Mia und alle anderen #Opfer! #Poß muss #weg!

Am 07.07. ist es wieder soweit!  Die 10. Kandel-Demo vom Frauenbündnis-Kandel! Von den 4 angemeldeten Gegendemos hat die erste aufgrund fehlender Mobilisierungsfähigkeit bereits aufgegeben. Immer mehr Menschen schließen sich uns an! Seid dabei und unterstützt uns an diesem wichtigen Tag! Dieses Mal nicht auf dem Marktplatz, sondern in der Lauterburger Straße, in der Nähe des Tatortes, an dem Mia mit nur 15 Jahren sterben musste! Quelle: https://www.facebook.com/   Polizeibericht vom 06.07.2018! Kandel – Ludwigshafen  – Das Polizeipräsidium Rheinpfalz bereitet sich derzeit intensiv auf das Demonstrationsgeschehen am kommenden Samstag, 07.07.2018, in Kandel vor. Aktuell sind bei der Kreisverwaltung Germersheim fünf Kundgebungen angemeldet. Zu diesen werden insgesamt rund 2000 Teilnehmer erwartet. Die Polizei sowie die Kreisverwaltung Germersheim als Versammlungsbehörde haben die Aufgabe, die öffentliche Sicherheit und Ordnung zu gewährleisten. Hierfür sind u.a. Verkehrsmaßnahmen mit Absperrungen an den Veranstaltungsorten unumgänglich. Im innerstädtischen Bereich wird ab 13.30 Uhr ein absolutes Halteverbot eingerichtet, die Aufzugsstrecken werden[…]

Weiterlesen