Schweiz

Ibach: 5-jähriges Kind angefahren und schwer verletzt!

Ibach   Am Freitag, 16. November 2018, kurz nach 15 Uhr, fuhr eine 52-jährige Automobilistin aus einem Parkplatz in die Gotthardstrasse. Dabei übersah sie ein auf dem Trottoir gehendes 5-jähriges Kind und überrollte es. Das Mädchen erlitt dabei schwere Kopfverletzungen. Es wurde mit einem Rettungshelikopter in eine ausserkantonale Spezialklinik überflogen.   Kantonspolizei Schwyz Kommunikation

Weiterlesen
Österreich

Stadt Linz: Suchtgift-Schwerpunktaktion – sechs Personen festgenommen!

Stadt Linz   Am 16. November 2018 in der Zeit zwischen 7:30 Uhr und 18:30 Uhr führten mehrere Beamte des Stadtpolizeikommandos Linz, des LKA OÖ und der Polizeidiensthundeinspektion Linz eine Suchtgift-Schwerpunktkontrolle im Stadtgebiet von Linz durch. Dabei haben die Beamten 1,01 Kilogramm Cannabiskraut, geringe Mengen morphinhältiges Granulat und Bargeld (Erlös aus Suchtgift-Geschäften) sichergestellt. Weiters wurden zwei Anzeige gem. § 28a SMG (SG-Handel mit großer Menge Suchtmittel), sechs Anzeigen gem. § 27/2a SMG (SG-Handel im öffentlichen Raum) und zehn Anzeige gem. § 27/2 SMG (Erwerb, Besitz, Konsum von SG) erstattet. Sechs Afghanen im Alter von 17 bis 25 Jahren und ein 33-jähriger Österreicher wurden beim Suchtgifthandel im öffentlichen Raum betreten und festgenommen. LPD Oberösterreich

Weiterlesen
Österreich

Burgenland: Landwirtschaftlicher Unfall mit Todesfolge!

Österreich   Wie erst heute bekannt wurde, überrollte ein Traktor am 13. November in den Nachmittagsstunden einen 64-jährigen Mann aus dem Bezirk Jennersdorf. Er verstarb im Krankenhaus. Am 13.11.2018 hatte der Mann an einen Traktor, einen über die Zapfwelle angetriebenen Muser angekoppelt, mit welchem er Schweinefutter erzeugte. Seine Gattin, welche sich im Hof befand, wurde durch Hilferufe aufmerksam und fand ihren Gatten, offensichtlich vom Traktor überfahren, unter dem Futtermuser vor. Er schilderte seiner Gattin den Vorfall, wonach er sich beim Absteigen vom Traktor mit seiner Bekleidung an einem Schalthebel verfangen hatte. Dadurch setzte sich der Traktor in Bewegung und schleuderte ihn zu Boden, wo er am Oberkörper überrollt wurde. Der 64-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert und in künstlichen Tiefschlaf versetzt. Am 14.11.2018 verstarb er an seinen Verletzungen. LPD Burgenland

Weiterlesen
Schweiz

Zürich-Flughafen: Drogenkurier aus der Ukraine mit rund 500 Gramm Kokain verhaftet!

Zürich-Flughafen   Die Kantonspolizei Zürich hat am Mittwochvormittag (14.11.2018) am Flughafen Zürich einen Mann verhaftet, der rund 500 Gramm Kokain in Form von gepressten Fingerlingen in seinem Körper mitführte. Der 25-jährige Drogenkurier aus der Ukraine reiste von Sao Paolo nach Zürich. Bei einer Routinekontrolle durch Kantonspolizisten kam der Verdacht auf, dass es sich beim Reisenden um einen sogenannten Bodypacker handeln könnte. Die weiteren Abklärungen zeigten, dass der Mann Fingerlinge mit einem geschätzten Gesamtgewicht von rund 500 Gramm geschluckt hatte. Zur genauen Gewichtsbestimmung wurden die Fingerlinge dem Forensischen Institut Zürich (FOR) übergeben. Im Anschluss an die polizeilichen Befragungen wurde der Festgenommene der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland zugeführt Kantonspolizei Zürich

Weiterlesen
Österreich

Wien: Mann aus Tunesien randaliert im Bus und leistet Widerstand gegen die Polizei!

Wien   Widerstand Datum: 16.11.2018 Uhrzeit: 01.44 Uhr Adresse: 1., Opernring Ein 36-Jähriger löste einen Polizeieinsatz aus, da er im Nachtbus andere Fahrgäste grundlos beschimpfte. Die Beamten versuchten den Mann zu beruhigen, jedoch setzte er seine Beschimpfungen auch gegenüber den Polizisten fort und wurde zunehmend aggressiver. Trotz mehrmaliger Abmahnungen stellte der Mann (tunesischer Staatsangehöriger) sein Verhalten nicht ein, weswegen die Beamten die Festnahme aussprachen. Im Zuge dieser setzte er einen heftigen Widerstand und schlug mit den Armen mehrmals in Richtung der Beamten. Bei der Amtshandlung wurde niemand verletzt. LPD Wien

Weiterlesen
Schweiz

Flughafen Zürich: Zwei Fahrzeugeinbrecher Tunesien verhaftet!

Zürich   Die Kantonspolizei Zürich hat am frühen Dienstagmorgen (13.11.2018) im Flughafen Zürich zwei Männer verhaftet, welche kurz zuvor in einem Parkhaus in einen Personenwagen eingebrochen waren und dabei Deliktsgut von mehreren tausend Franken erbeutet hatten. Flughafenpolizisten trafen um 4 Uhr morgens im Terminal 2 auf zwei Männer, welche sich dort schlafend auf einer Sitzgruppe aufhielten. Diese hatten einen Rollkoffer und eine Laptoptasche dabei. Weil die beiden Männer den Polizisten bereits einige Stunden zuvor ohne Gepäck aufgefallen waren, führten sie eine Kontrolle durch. Dabei stellte sich heraus, dass der Rollkoffer und die Laptoptasche kurz vor der Kontrolle bei einem Fahrzeugeinbruch entwendet worden waren. Daraufhin nahmen die Polizisten die beiden Tunesier fest. Die beiden Männer, bei denen es sich um einen 30-jährigen abgewiesen Asylbewerber und einen 25-jährigen Asylbewerber handelt, zeigten sich in den Befragungen geständig, in den Personenwagen eingebrochen und daraus die Laptoptasche und den Rollkoffer entwendet zu haben. Sie wurden[…]

Weiterlesen
Österreich

Wien: Mann bedroht Polizisten mit Armbrust

Österreich Uhrzeit: 13.20 Uhr Adresse: 10., Davidgasse Beamte der Polizeiinspektion Van der Nüll Gasse wurden am 13. November 2018 um 13.20 Uhr zu einem Nachbarschaftsstreit mit Sachbeschädigung gerufen. Als die Beamten vor der Türe des 20-jährigen Beschuldigten (deutscher Staatsangehöriger) standen, öffnete der Mann und zielte mit einer gespannten Armbrust in Richtung der Polizisten. Die Beamten brachten die Dienstpistole in Anschlag, daraufhin schloss der 20-Jährige die Türe und versperrte sie von innen. Polizisten der WEGA öffneten kurze Zeit später die Wohnungstüre und mit dem Einbringen von Irritationswurfkörper konnte der 20-Jährige festgenommen werden. Die Armbrust wurde sichergestellt, es wurde niemand verletzt. PD Wien

Weiterlesen
Österreich

Wien: Messerstich in Lokal – Motiv unbekannt!

Wien Uhrzeit: 23.40 Uhr Adresse: 9., Marktgasse Laut Zeugenangaben attackierte eine 59-jährige Frau einen 52-jährigen Mann in einem Lokal in der Marktgasse mit einem Messer. Ohne ersichtlichen Grund stach die Frau mehrfach von hinten in den Halsbereich des Mannes, verletzte ihn lebensgefährlich und fügte sich im Anschluss selbst Schnittverletzungen zu. Sowohl die festgenommene Täterin (öst. Staatsbürgerin) als auch das Opfer wurden von der Wiener Berufsrettung in ein Krankenhaus gebracht. LPD Wien

Weiterlesen
Schweiz

Solothurn: Auseinandersetzung und Schussabgabe beim Hauptbahnhof!

Solothurn   Vor dem Hauptbahnhof in Solothurn kam es Montagabend zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Anschliessend kam es zu einer Schussabgabe, durch die niemand verletzt wurde. Zwei Personen wurden vorläufig festgenommen. Am Montag, 12. November 2018, gegen 19.40 Uhr, hat ein Zugpassagier eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen vor einem Lebensmittelgeschäft beim Hauptbahnhof Solothurn beobachtet und die Polizei informiert. Eine Patrouille der Kantonspolizei Solothurn traf kurze Zeit später zwei Männer an. Zudem war ein Teil der Bushaltestelle beschädigt und auf dem Boden wurde eine Patronenhülse gefunden. Nach derzeitigen Erkenntnissen kam es zwischen den beiden Männern zu einer kurzen handgreiflichen Auseinandersetzung. Einer der Männer, ein 50-jähriger Italiener, entfernte sich dann und traf anschliessend mit einem Schuss aus seiner Waffe die Bushaltestelle vor dem Bahnhof. Personen wurden dadurch nicht verletzt. Die Polizei hat den Mann festgenommen und die Waffe sichergestellt. Ein 48-jähriger Schweizer, der sich bei der Auseinandersetzung leichte Verletzungen zuzog, musste[…]

Weiterlesen
Österreich

Tirol: Österreichweit begangene Straftaten geklärt!

Tirol   Ein 29-jähriger Österreicher ist dringend verdächtig, im Zeitraum von 31.10.2018 bis 15.11.2018 in derzeit elf bekannten Fällen Betrug, Urkundenunterdrückung, Diebstähle, Sachbeschädigungen und einen Einbruchsdiebstahl im gesamten österreichischen Bundesgebiet mit einem Schaden im unteren vierstelligen Eurobereich begangen zu haben. Der Mann wurde am 14.11.2018 um 22.20 Uhr in Hall in Tirol festgenommen und in die Justizanstalt Innsbruck überstellt. LPD Tirol

Weiterlesen
Schweiz

Bern: Mann nach Arbeitsunfall auf Messegelände verstorben!

Bern 13. November 2018 Am Dienstagmorgen ist in Bern ein Mann bei Aufbauarbeiten auf dem Messegelände an der Mingerstrasse 6 tödlich verletzt worden. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen. Am Dienstag, 13. November 2018, ging bei der Kantonspolizei Bern kurz nach 0900 Uhr die Meldung ein, dass sich auf dem Messegelände an der Mingerstrasse 6 in Bern ein Arbeitsunfall ereignet hatte. Umgehend rückten mehrere Einsatzkräfte an den Unfallort aus. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmassnahmen durch Ersthelfer und ein Ambulanzteam konnte nicht verhindert werden, dass der Verunfallte noch vor Ort verstarb. Gemäss aktuellen Kenntnissen war der Mann mit Aufbauarbeiten in einer Messehalle beschäftigt gewesen. Dabei wurde er von einem Wandelement mit Glas getroffen und tödlich verletzt. Die formelle Identifikation des Verstorbenen steht noch aus, es liegen jedoch konkrete Hinweise auf dessen Identität vor. Zur Betreuung der betroffenen Personen wurde das Care Team des Kantons Bern aufgeboten. Weiter standen ein Ambulanzteam,[…]

Weiterlesen
Österreich

Wien: Verdacht des versuchten Mordes, Ex-Frau rammt Mann Messer in den Rücken!

Wien Uhrzeit: 23:15 Uhr Adresse: 20., Brigittenauer Lände Beamte des Stadtpolizeikommandos Brigittenau wurden wegen eines Messerstichs alarmiert. Am Einsatzort konnten die Beamten einen 57-jährigen Mann mit einem Messer im Rücken auffinden. Der 57-Jährige wurde vor Ort von der Wiener Berufsrettung erstversorgt und in ein Spital gebracht. Es bestand keine Lebensgefahr. Zur gleichen Zeit kam eine 59-jährige Frau in die Polizeiinspektion Pappenheimgasse und gab an, dass sie einer Person mit einem Messer in den Rücken gestochen hätte. Nach einer Identitätsfeststellung konnten die Beamten einen Zusammenhang herstellen. Bei der 59-jährigen Frau handelte es sich um die Ex-Frau des Verletzten. Die 59-Jährige zeigte sich in einer ersten Befragung geständig. Laut eigenen Angaben lauerte sie dem 57-Jährigen im Stiegenhaus seiner Wohnadresse auf, um den Mann zu töten. Nachdem die Frau auf den Mann eingestochen hatte, ergriff der 57-Jährige die Flucht. Die 59-Jährige wurde festgenommen. Die Tatwaffe wurde sichergestellt. LPD Wien

Weiterlesen
Schweiz

Schweiz – Gemeinde Meikirch: Verstorbener Mofafahrer identifiziert!

Meikirch 12. November 2018 Der Mofafahrer, der am Freitagmittag in der Gemeinde Meikirch frontal mit einem Auto kollidiert und daraufhin verstorben ist, wurde formell identifiziert. Die Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs laufen weiter. Der Mofafahrer, der am Freitagmittag, 9. November 2018, nach einer Frontalkollision mit einem Auto in der Gemeinde Meikirch noch auf der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen erlegen ist (s. Medienmitteilung vom gleichen Tag), konnte inzwischen identifiziert werden. Es handelt sich um einen 15-jährigen Jugendlichen aus dem Kanton Bern. Die Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs sind unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland weiterhin im Gang. Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland

Weiterlesen
Österreich

Österreich: Banküberfall in Oberau, Festnahme eines Täters aus Ungarn!

Oberau   Ein 31-jähriger ungarischer Staatsbürger steht im Verdacht, am 12.11.2018, um 16:47 Uhr, teilweise maskiert die Raiffeisen Bank Filiale in Oberau (Wildschönau) betreten und anschließend aus einer Schublade hinter einem Bankschalter einen 5-stelligen Bargeldbetrag entwendet zu haben. Bei der anschließenden Flucht wendete der Mann Gewalt gegen zwei Bankangestellte an, die diesen am Verlassen der Bankfiliale zu hindern versuchten. Dabei kam es zu einem Handgemenge im Foyer der Bankfiliale, wobei sich der 31-Jährige aus den Griffen der Bankangestellten entreißen und anschließend mit einem Fahrrad und der Beute flüchten konnte. Aufgrund einer Ausstrahlung der Lichtbilder der Videoaufzeichnung bei den Abendnachrichten „Tirol Heute“ konnte eine Frau aus dem Bezirk Kufstein den Täter identifizieren. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben schlussendlich den Aufenthaltsort des Mannes. Dieser konnte um 23:00 Uhr im Stadtgebiet Kufstein vorläufig festgenommen werden. Der Festgenommene führte einen hohen Bargeldbetrag mit, welcher der gegenständlichen Tat zugeordnet werden konnte und sichergestellt wurde. Nach durchgeführter[…]

Weiterlesen
Schweiz

St.Gallen: Einbruch in Schmuckgeschäft mit Auto als Rammbock!

St.Gallen   Am Montag (12.11.2018), kurz vor 03:45 Uhr, ist eine unbekannte Täterschaft an der Multergasse unter Verwendung eines Autos als Rammbock in ein Uhren- und Schmuckgeschäft eingebrochen. Dabei stahl die Täterschaft Schmuck und Uhren in der Höhe von mehreren hunderttausend Franken. Im Anschluss flüchtete die Täterschaft mit einem zweiten Auto. Es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.   Kurz vor 03:45 Uhr rammte die unbekannte Täterschaft mit dem Heck des Autos den Eingangsbereich des Uhren –und Schmuckgeschäftes. Durch die entstandene Öffnung gelangte die Täterschaft ins Verkaufslokal. Dort beschädigte sie mehrere Vitrinen und Schaufenster und stahl daraus Uhren und Schmuck im Wert von mehreren hunderttausend Franken. Im Anschluss flüchtete die unbekannte Täterschaft mit einem weiteren mitgebrachten Auto.   Bei der Täterschaft handelte es sich um drei unbekannte Personen. Das zum Einbruch verwendete Auto, ein VW Passat mit Zürcher Kontrollschilder, wurde am Tatort zurückgelassen. Das Auto sowie die angebrachten Kontrollschilder wurden[…]

Weiterlesen
Österreich

Wien: Mutmaßliche Dealer mit mit Cannabiskraut und Kokain festgenommen!

Wien Uhrzeit: 20.30 Uhr Adresse: 7., Kaiserstraße Beamte des Stadtpolizeikommandos Josefstadt wurden am 10. November 2018 um 20.30 Uhr auf drei Personen aufmerksam, die eine Einkaufstasche unter einem parkenden Auto verstecken wollten. Bei einer Kontrolle der Männer im Alter von 21, 22 und 23 Jahren (alle drei österreichische Staatsbürger) konnten in dieser Tasche rund 25 Baggies mit Cannabiskraut und geringe Mengen an Kokain sichergestellt werden. Die mutmaßlichen Dealer wurden vorläufig festgenommen. LPD Wien

Weiterlesen
Schweiz

Dietikon: Grosse Beute bei Einbruch in Computergeschäft!

Dietikon   Unbekannte haben am Samstagfrüh (10.11.2018) in ein Computerfachgeschäft in Dietikon eingebrochen und dabei diverse Computer und Mobiltelefone gestohlen. Zirka um drei Uhr in der Früh drangen drei unbekannte Männer in ein Computerfachgeschäft in Dietikon ein. Die Schiebetüre öffneten Sie mit Gewalt. Im Ausstellungsraum zerschlugen sie eine Vitrine und entnahmen daraus sowie ab den Ausstellungsflächen diverse Computer und Mobiltelefone der neusten Generation. Mit Deliktsgut im Wert von mehreren 10‘000 Franken konnten die Täter das Geschäft verlassen. Der angerichtete Schaden wird auf rund 3‘000 Franken geschätzt. Signalement 1: Männlich, zirka 170-185 cm gross, mittlere Statur, zirka 20-40 Jahre alt, trug rot-karierte Jacke, eine purpurne Trainerhose mit weissem „New York Yankee“ Aufdruck am linken Bein. Signalement 2: Männlich, zirka 175-185 cm gross, schlanke Statur, zirka 20-40 Jahre alt. Signalement 3: Männlich, zirka 165-175 cm gross, mittlere Statur, zirka 25-40 Jahre alt. Zeugenaufruf: Personen, welche Angaben zu den gesuchten Personen oder zum[…]

Weiterlesen
Österreich

Wien: Schuss aus Wohnung durch alkoholisierten Österreicher!

Wien Uhrzeit: 11.40 Uhr Adresse: 10., Ada-Christen-Gasse Mehrere Personen verständigten am 8. November 2018 um 11.40 Uhr die Polizei, da sie in der Ada-Christen-Gasse einen Schusses hörten und in weiterer Folge ein Einschussloch in einem Abzugsrohr bemerkten. Auf Grund der Informationen der Zeugen konnten die Beamten einen 53-Jährigen ausforschen, der offensichtlich aus seinem Wohnungsfenster geschossen hatte. Es wurde niemand verletzt. Der alkoholisierte Mann (1,2 Promille), gegen den auch ein Waffenverbot besteht und der einen Pfefferspray bei sich trug gab an, zum Zeitpunkt des Schusses nicht zu Hause gewesen zu sein. Es wurde keine Waffe aufgefunden. Der 53-Jährige (österreichischer Staatsbürger) wurde mehrfach angezeigt. LPD Wien

Weiterlesen
Österreich

Salzburg: Tätliche Auseinandersetzung zwischen einer Tschetschenin und einem Iraker in einem Asylquartier

  Am Abend des 07. November 2018 kam es in einem betreuten Asylquartier im Bezirk Zell am See zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen Asylwerbern. Aufgrund kultureller Differenzen zwischen einer 31-jährigen Tschetschenin und einem 25-jährigen Iraker, kam es zu Handgreiflichkeiten zwischen den beiden Asylwerbern, wodurch die Tschetschenin Rötungen im Halsbereich erlitt. Der anwesende Lebensgefährte der Tschetschenin versetzte hieraufhin dem Iraker Schläge gegen dessen Kopf- und Brustbereich, sodass dieser ebenfalls leichte Blessuren erlitt und im Krankenhaus ambulant behandelt wurde. LPD Salzburg

Weiterlesen
Österreich

Wien: Mann mischt sich in Amtshandlung ein und verletzt Polizisten!

Wien Uhrzeit: 13.00 Uhr Adresse: 10., Reumannplatz Beamte des Stadtpolizeikommandos Favoriten bemerkten am 9. November 2018 um 13.00 Uhr eine am Boden liegende Frau am Reumannplatz und sprachen sie an. Im selben Moment mischte sich ein 21-Jähriger (österreichischer Staatsbürger) in die Amtshandlung ein, ballte aggressiv seine Fäuste und beschimpfte die Polizisten. Trotz mehrfacher Abmahnung stellte der Mann sein Verhalten nicht ein. Im Zuge der Festnahme schlug er auf die Beamten ein, wodurch ein Polizist an beiden Knien verletzt wurde, vom Dienst abtreten musste und in weiterer Folge in einem Krankenhaus behandelt wurde. LPD Wien

Weiterlesen
Schweiz

Kanton Bern: Flüchtige Beschuldigte durchbrechen von Straßenkontrolle noch nicht gefasst!

Kanton Bern   Ein Fahrzeug mit gestohlenen Kontrollschildern durchbrach eine Strassenkontrolle und flüchtet auf der A8 Richtung Alpnach. Bei der Ausfahrt Alpnach-Nord verunfallte das Fahrzeug. Eine Person blieb verletzt beim Fahrzeug liegen und zwei unbekannte, männliche Personen flohen vom Unfallort. Trotz intensiver Suche im Raum Alpnach konnten die beiden Personen nicht angetroffen werden. Anlässlich einer Verkehrskontrolle versuchte die Polizei ein Fahrzeug mit gestohlenen Kontrollschildern aus dem Kanton Bern zu kontrollieren. Dieses stand offenbar im Zusammenhang mit Einbruchdiebstählen, ebenfalls im Kanton Bern. Bei der Anhaltung ergriff der Fahrzeuglenker die Flucht und fuhr mit massiv übersetzter Geschwindigkeit auf der A8 Richtung Alpnach. Dort wählte das Fahrzeug die Ausfahrt Alpnach-Nord und fuhr mit hoher Geschwindigkeit gerade aus. Er durchbrach die Leitplanke und flog danach auf das offene Wiesland. Dabei überschlug sich das Fahrzeug mehrfach und wurde völlig zerstört. Eine Person blieb beim Fahrzeug verletzt liegen. Zwei weitere Personen ergriffen sofort die Flucht und[…]

Weiterlesen
Österreich

Kriminalität: 71 Eigentumsdelikte durch Albaner in Niederösterreich geklärt!

Niederösterreich   Vorerst unbekannter Täter verübte im Zeitraum Juli 2017 bis August 2018, in Niederösterreich eine Serie von Einbruchsdiebstählen entlang von Bahnlinien. Dabei wurde vorwiegend in Betriebstätten in den Bezirken Waidhofen an der Thaya, Horn, Zwettl, Krems an der Donau, Tulln, St. Pölten-Land und Neunkirchen eingebrochen. Bei insgesamt 53 Einbruchsdiebstähle, 18 versuchten Einbruchsdiebstählen, einem versuchten Diebstahl sowie einem unbefugter Gebrauch von Fahrzeugen wurden vorwiegend Bargeld und Elektrogeräte mit einer gesamten Schadenssumme von etwa 50.000 Euro gestohlen. Der dabei verursachte Sachschaden beläuft sich auf etwa 120.000 Euro. Nach intensiven Ermittlungen des Landeskriminalamtes NÖ, Ermittlungsbereich Diebstahl, konnten die an Tatorten gesicherte Spuren einem 43-jährigen albanischen Staatsbürger zugeordnet werden. Gegen den in Deutschland einschlägig vorbestraften mutmaßlichen Straftäter wurde von der Staatsanwaltschaft St. Pölten ein europäischer Haftbefehl erlassen. Drei Polizisten des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Diebstahl, wurden am 8. November 2018, gegen 05:50 Uhr, auf dem Weg in den Dienst im Ortsgebiet von Großhaselbach, Gemeindegebiet[…]

Weiterlesen
Schweiz

Alpnach: Großaufgebot der Polizei – Fahrzeug durchbricht bei Flucht Polizeisperre!

Schweiz   Nach einer Verfolgungsfahrt auf der A8 sucht ein Grossaufgebot der Polizei nach flüchtigen Beschuldigten. Kurz nach dem Mittag fiel auf der A8 ein Fahrzeug auf, das im Zusammenhang mit einem Einbruchdiebstahl im Kanton Bern signalisiert war. Beim Versuch, dieses Fahrzeug anzuhalten, durchbrach es eine Polizeisperre und flüchtete mit hohem Tempo in Fahrtrichtung Luzern. Im Bereich der Ausfahrt Brand, Alpnach, verursachte die mutmassliche Täterschaft daraufhin einen Selbstunfall. Während ein Insasse verletzt im Auto zurückgelassen wurde, sind weitere Personen flüchtig. Die Fahndung läuft.  

Weiterlesen
Österreich

Scharnitz: Verdacht auf Schlepperei von 5 pakistanischen Staatsbürgern!

Scharnitz   Am 8. November 2018 gegen 04:50 Uhr konnte Beamte der deutschen Bundespolizei im Zuge von Kontrollen am Grenzübergang Scharnitz/Mittenwald aus der Ferne beobachten, wie 6 verdächtige Personen auf der B177 im Gemeindegebiet von Scharnitz aus einem unbekannten PKW ausstiegen und in verschiedene Richtungen verließen. Auf das Fahrzeug fuhr nach kurzer Zeit ebenfalls in unbekannte Richtung davon. Die Personen versteckten sich in weiterer Folge im Waldbereich und am Bachufer. Eine Person konnte über die Grenze nach Deutschland gelangen und wurde dort durch die Bundespolizei Deutschland angehalten. Die deutschen Polizisten verständigten in weiterer Folge die österreichischen Behörden, worauf eine Streife der PI Seefeld iT kurze Zeit später die restlichen 5 Personen anhalten und festnehmen konnte. Bei den Personen handelt es sich um 5 pakistanische Staatsbürger im Alter zwischen 21 und 26 Jahren, welche ohne Reisedokument unrechtmäßig nach Österreich eingereist sind. Für den Transport von Italien nach Deutschland hätten sie nach[…]

Weiterlesen
Schweiz

Baar: Zwei Verhaftungen bei Kontrolle in einem Vereinslokal!

  Bei einer Razzia in einem Lokal haben die Zuger Strafverfolgungsbehörden mehrere Widerhandlungen festgestellt. Zwei Frauen wurden festgenommen, der Betreiber angezeigt und eine Waffe sichergestellt. Am Mittwoch (31. Oktober 2018) führten die Zuger Strafverfolgungsbehörden in einem Vereinslokal in der Gemeinde Baar eine Kontrolle durch. In den Räumlichkeiten wurden Spielterminals sowie Bargeld gefunden und sichergestellt. Zudem wurden zwei 23-jährige Frauen aus Serbien beziehungsweise Kroatien festgenommen. Die beiden arbeiteten illegal als Serviceangestellte, weil sie nicht über die erforderliche Arbeitserlaubnis verfügten. Die Schwarzarbeiterinnen wurden durch die Schnellrichterin der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug rechtskräftig zu einer bedingten Geldstrafe verurteilt. Durch das Amt für Migration wurden die Frauen aus der Schweiz weggewiesen und mussten das Land bereits verlassen. Die 23-jährige Serbin erhielt zudem ein zweijähriges Einreiseverbot für die Schweiz und das Gebiet der Schengener Staaten. Der 46-jährige Betreiber des Lokals steht unter Verdacht, in den Räumlichkeiten illegale Glücksspiele wie auch Sportwetten angeboten zu haben. Er muss sich[…]

Weiterlesen
Österreich

Wien: Raub mit Messer durch einen Slowaken!

Wien Datum: 07.11.2018 Uhrzeit: 03.30 Uhr Adresse: 10., Triester Straße Ein 30-Jähriger bedrohte den Tankstellenmitarbeiter mit einem Messer und forderte Bargeld. Als der Mitarbeiter das Geld aushändigte, flüchtete der Mann aus der Tank-stelle. Sofort wurden mehrere Funkmittel an die Einsatzörtlichkeit beordert. Aufgrund der sehr guten Täterbeschreibung sind die Beamten des Julius 2 im unmittelbaren Nahbereich auf einen Mann aufmerksam geworden. Als die Beamten den Mann anhalten wollten, flüchtete dieser. Die Polizisten nahmen sogleich die Verfolgung auf und konnten den 30-Jährigen (slowakischer Staatsangehöriger) einholen und festnehmen. Ein Klappmesser sowie das gestohlene Bargeld wurden sichergestellt. Die LPD Wien

Weiterlesen
Österreich

Innsbruck: Diebstahl, versuchter Widerstand gegen die Staatsgewalt, gefährliche Drohung durch einen Slowaken!

Innsbruck   Am 06.11.2018 gegen 11:50 Uhr wurde ein 22-jähriger Slowake in einem Kaufhaus in Innsbruck/Hötting nach einem Ladendiebstahl von einem Angestellten angehalten. Der Verdächtige leistete Widerstand und es kam zu einem Raufhandel. Daraufhin nahm eine alarmierte Polizeistreife den Verdächtigen vor Ort fest. Dabei leistete dieser aktiven Widerstand, griff die Polizeibeamten tätlich an und bedrohte die Beamten mit dem Umbringen. Der Mann wird wegen Verdacht des Diebstahles, versuchtem Widerstand gegen die Staatsgewalt und Verdacht der gefährlichen Drohung zur Anzeige gebracht. Er wurde in das Polizeianhaltezentrum verbracht. Die Redaktion

Weiterlesen
Schweiz

Goldau: Mann aus Italien nach Bombenalarm in Eurocity von Mailand-Zürich festgenommen!

Bombenalarm   Am frühen Dienstagabend, 6. November 2018, ging bei der Kantonspolizei Schwyz die Meldung ein, dass sich im Eurocity Mailand-Zürich ein Mann mit Sprengstoff befindet. Dieser Bombenalarm löste ein Grossaufgebot von Einsatzkräften der Feuerwehr, der SBB, des Rettungsdienstes und der Kantonspolizei Schwyz aus. Aus Sicherheitsgründen wurde der Bahnhof Goldau für knapp zwei Stunden gesperrt. Dies führte zu starken Behinderungen im Schienenverkehr auf der Nord-/Südachse. Nach 17.35 meldete ein Bahnreisender, dass sich im Zug Richtung Arth-Goldau ein Mann auffällig verhalte und Sprengstoff auf sich trage. Aus Sicherheitsgründen wurde der Bahnhof Arth-Goldau abgesperrt und der Zug kurz nach dem Bahnhof angehalten. Eine Sonderheit der Kantonspolizei Schwyz konnte darauf im Eurocity den verdächtigen 30-jährigen Mann festnehmen. Bei der Kontrolle des italienischen Staatsangehörigen und der Durchsuchung des Zuges wurden keine verdächtigen Gegenstände festgestellt. Nachdem die Polizei den Zug freigegeben hatte, konnten die Reisenden in Begleitung von SBB-Personal die Fahrt Richtung Zürich unverletzt fortsetzen.[…]

Weiterlesen
Schweiz

Sent; Ehemaliger Polizist will Ehefrau mit Messer abstechen und verletzt sie schwer!

Sent   05.11.2018 In Sent ist am Montagmittag eine schwer verletzte Frau aufgefunden worden. Im Haus, in welchem die Frau verletzt worden war, brach ein Brand aus. Die Kantonspolizei Graubünden hat ihren Ehemann verhaftet.    Am Montag kurz vor 13 Uhr erhielt der Sanitätsnotruf die Meldung, dass in Sent eine Frau verletzt worden sei. Kurz darauf war am Wohnobjekt der Frau ein Brand ersichtlich. Die Frau wurde von einem Ambulanzteam des Spitals Scuol sowie von einer Regacrew notfallmedizinisch versorgt und ins Kantonsspital Graubünden nach Chur geflogen. Frau bedroht und verletzt Im Verlaufe des Tages war es im Haus des Ehepaars zu Auseinandersetzungen zwischen dem 60-jährigen Mann und seiner 45-jährigen Ehefrau gekommen. Gemäss ersten Erkenntnissen verletzte der Mann im Verlaufe der Auseinandersetzungen seine Frau mit einem Messer schwer. Sie konnte mit lebensgefährlichen Verletzungen auf die Strasse flüchten, worauf eine Drittperson sich um die Frau kümmerte und die Rettung alarmierte. Einsatz durch Hausbrand[…]

Weiterlesen
Österreich

Wien: Auffindung von Kriegsmaterial (deutsche Gewehrgranate)!

Wien Uhrzeit: 13.50 Uhr Adresse: Hagenbrunn Bei einem Spaziergang mit der Familie in Hagenbrunn (im Bereich des Bisamberges) fand ein 10-Jähriger einen Gegenstand aus Metall. Sie nahmen den Gegenstand mit nach Hause. Beim Reinigen kam ihnen die Form des Gegenstandes seltsam vor, weswegen sie die Polizei verständigten. Ein sprengstoffkundiger Beamter stellte fest, dass es sich um eine deutsche Gewehrgranate handelte. Aufgrund der Lage in einem Wohngebiet wurde die Granate auf einen nahegelegenen Golfplatz verbracht und in weiterer Folge durch den Entminungsdienst abtransportiert. Die Wiener Polizei rät zu folgenden Präventionstipps: • Wenn Sie sprengstoffverdächtige Gegenstände oder Kriegsmaterial auffinden, merken oder markieren Sie sich den Auffindungsort und begeben sich in eine sichere Distanz. • Rufen sie unverzüglich 133 oder 112. • Lassen Sie aufgefundene Gegenstände unverändert liegen. • Sprengstoffverdächtige Gegenstände und Kriegsmaterial dürfen nicht manipuliert, gewaschen oder bewegt werden. LPD Wien

Weiterlesen
Schweiz

Unterwallis: Verurteilung eines Drogenkuriers aus Albanien!

Unterwallis Ein albanischer Staatsangehöriger wurde im Oktober 2017 beim Transport von Heroin in St. Gingolph verhaftet. Er wurde inzwischen verurteilt. Anlässlich einer Kontrolle in St. Gingolph überprüften Beamte der Eidgenössischen Zollverwaltung im Oktober 2017 ein im Kanton Bern zugelassenen und von einem albanischen Staatsangehörigen gelenkten Personenwagen. Dabei wurden, im Fahrzeuginnern versteckt, 500 Gramm Heroin sowie eine grosse Menge an Streckmittel sichergestellt. Die Ermittlungen der Kantonspolizei Wallis unter der Leitung der Staatsanwaltschaft ergaben, dass die angehaltene Person beabsichtigte, das Fahrzeug von der Region Biel nach Genf zu überführen. Der Fahrer, welcher zum Zeitpunkt des Vorfalls 19 Jahre alt war, wurde festgenommen. Er wurde inzwischen vom Gericht Monthey zu 24 Monaten Haft und zu einem Landesverweis von 10 Jahren verurteilt. Das Urteil ist rechtskräftig.  

Weiterlesen
Österreich

Wien: Mann schlägt mit Krücke auf 27-Jährigen ein!

Wien Uhrzeit: 19.30 Uhr Adresse: 2., Praterstern Im Bereich des Pratersterns sind die Beamten auf einen 51-Jährigen aufmerksam geworden, welcher auf der dort befindlichen Sitzbank lag. Da die Polizisten bei dem Mann keine stabile Atmung feststellen konnten, versuchten sie den Mann zu wecken. Plötzlich eilte ein 27-Jähriger zur Hilfe und versuchte ebenfalls den Mann zu wecken. Als der 51-Jährige munter wurde, schrie er den 27-Jährigen mit dessen Namen an, nahm seine Krücke und schlug auf diesen ein. Da sich der Mann (slowakischer Staatsangehöriger) nicht beruhigen ließ, wild mit der Krücke herumfuchtelte und erneut versuchte auf den 27-Jährigen einzuschlagen, mussten die Beamten den Pfefferspray einsetzen. Der 27-Jährige wurde durch den Vorfall leicht im Bereich des Brustkorbes verletzt. LPD Wien

Weiterlesen
Schweiz

Schluein: Gleitschirmpilot tödlich verunfallt!

Schluein 04.11.2018 In Schluein ist am Sonntagvormittag ein Gleitschirmpilot abgestürzt. Er verstarb noch auf der Unfallstelle. Der 24-jährige Gleitschirmpilot war kurz vor 11 Uhr von Ladir nach Schluein auf einem Schulungsflug unterwegs. Auf dem Anflug zum unweit entfernten, offiziellen Landeplatz führte der Gleitschirmflieger Steilspiralen aus. Dabei geriet er zu tief und stürzte auf das Wiesland. Der Pilot verletzte sich beim Aufprall so schwer, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb. Die genaue Unfallursache wird abgeklärt.    

Weiterlesen
Österreich

Zell am Ziller: Stark alkoholisierter 17-jähriger Jugendlicher stürzt vom Balkon!

Zell am Ziller   Am 04.11.2018 fand in Zell am Ziller eine Geburtstagparty unter Schülern statt. Gegen 23:10 Uhr setzte sich ein stark alkoholisierter 17-jähriger Österreicher rückwärts auf das Balkongeländer der Wohnung im ersten Stock des Gebäudes. Als der junge Mann wieder in die Wohnung zurückkehren wollte, verlor er das Gleichgewicht und stürzte rücklings aus einer Höhe von ca. 3,5 Metern ab. Er wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt von der Rettung mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Bezirkskrankenhaus Schwaz gebracht und stationär aufgenommen. LPD Tirol

Weiterlesen
Österreich

Dornbirn: Großangelegte Fahndungsaktion nach flüchtigem Einbrecher

Dornbirn   Am 3.11.2018, gegen 19.51 wurde über Notruf die Polizei verständigt, dass in Dornbirn, Niederbahn versucht werde, in ein Einfamilienhaus einzubrechen. Die Hausbewohnerin hörte den Einbrecher und verständigte auch ihren Schwiegervater. Dieser traf den Täter an und der Einbrecher ergriff die Flucht. Der Angehörige verfolgte den Unbekannten in Richtung Bahnhof Hatlerdorf. Er konnte ihn jedoch nicht stellen. Weiters wurde kurze Zeit später ein Einbruch in ein Reihenhaus ebenfalls in Dornbirn, Niederbahn gemeldet, der mit dem Einbruchsversuch in das Wohnhaus zusammenhängen dürfte. Die Polizeieinsatzzentrale löste sofort eine Großfahndung aus. Das Gebiet wurde weiträumig abgesperrt und zahlreiche Polizeistreifen mit Unterstützung der Feuerwehrdrohne mit Wärmebildkamera und Polizeidiensthunden durchsuchten die Umgebung. Bisher ohne Erfolg. Die Polizei bittet die Bevölkerung um erhöhte Aufmerksamkeit und Mithilfe, da es in den vergangenen Tagen in Vorarlberg zu mehreren Einbrüchen in Wohngebäude gekommen ist, siehe auch Polizei-Presseaussendung vom 2.11.2018. Täterbeschreibung: Mann, ca. 25 Jahre alt, ca. 175 cm[…]

Weiterlesen
Österreich

Wien: 5er Gruppe tritt Pensionisten fast tot!

Wien   Uhrzeit: 13:15 Uhr Adresse: 10., Sonnleithnergasse Gestern kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Ehepaar und einer Gruppe Fußgänger am Gehsteig. Mehrere Zeugen gaben an, dass das ältere Ehepaar zuvor am Gehsteig in Richtung Gudrunstraße gegangen war und einer Gruppe anderer Fußgänger ausweichen musste. Hierbei soll es zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung zwischen dem Ehepaar und der Gruppe gekommen sein. Als das Opfer (67) mit seiner Gattin (68) weiterging, pöbelten die anderen Personen das Ehepaar an und verwickelten das Opfer in ein Handgemenge. Die folgende handgreifliche Auseinandersetzung gipfelte darin, dass ein Mitglied der Fußgängergruppe (18, Österreich) dem 67-Jährigen einen Fußtritt versetzte. Das Opfer stürzte nach hinten und prallte mit dem Kopf gegen die Gehsteigkante, wodurch er lebensgefährlich verletzt wurde. Die Gruppe rund um den unmittelbaren Täter verließ daraufhin den Vorfallsort, wurde aber von einer Videoüberwachung erfasst und konnte so im Zuge einer Sofortfahndung wiedererkannt und angehalten werden. Es[…]

Weiterlesen
Schweiz

Olten: Am Bahnhof wird ein Mann mit Stichwaffe von Mann aus Eritreer verletzt!

Olten   Olten: Mann bei tätlicher Auseinandersetzung leicht verletzt In Olten wurde in der Nacht auf Samstag ein Mann bei einer Auseinandersetzung beim Bahnhof Olten mit einer Stichwaffe leicht verletzt. Der mutmassliche Täter konnte festgenommen werden. Die Ermittlungen zur Klärung der Umstände wurden aufgenommen. Am Samstag, 3. November 2018, gegen 4.45 Uhr, wurde die Kantonspolizei Solothurn informiert, dass beim Bahnhof Olten ein Mann bei einer Auseinandersetzung mit einer Stichwaffe leicht verletzt worden sei. Umgehend rückten mehrere Patrouillen aus, konnten jedoch vor Ort keine Personen mehr antreffen. Im Zuge der durchgeführten Nahfahndung wurden mehrere Anwesende kontrolliert. Dabei konnte ebenfalls der mutmassliche Täter, ein 23-jähriger Eritreer, angehalten und für weitere Ermittlungen vorläufig festgenommen werden. Zur Klärung der genauen Umstände wurden die Ermittlungen aufgenommen.      

Weiterlesen
Österreich

Salzburg: Afghane (17) verletzt Polizisten bei Widerstand!

Salzburg   Am 02. November 2018, um 20:00 Uhr, kam es in Salzburg zu einem versuchten Widerstand gegen die Staatsgewalt. Ein Beschuldigter wurde wegen des Verdachtes der Körperverletzung und des Diebstahls auf die PI Maxglan verbracht. Er musste jedoch auf Grund seiner Alkoholisierung in ein Krankenhaus verbracht werden. Bei dem Versuch den Beschuldigten, einen 17- jährigen Afghanen, in das Rot Kreuz Fahrzeug zu verbringen, wehrte sich dieser und verletzte dabei einen Beamten unbestimmten Grades am Daumen. Die Staatsanwaltschaft ordnete gegen den Festgenommenen Anzeige auf freiem Fuß an. LPD Salzburg

Weiterlesen
Schweiz

Solothurn: Mann mit Stichwaffe schwer verletzt – die Polizei sucht Zeugen

Solothurn 03.11.2018 Am frühen Samstagmorgen ist im Bereich des Volkshaus in Solothurn ein Mann mit einer Stichwaffe schwer verletzt worden. Derzeit ist unklar, wie sich dieser die Verletzungen zugezogen hat. Zur Klärung des Hergangs und der Umstände ist eine Untersuchung eingeleitet worden. Die Polizei sucht Zeugen.    

Weiterlesen
Österreich

Innsbruck: Schwerer Betrug bei probefahrt mit schwarzen PKW (Audi A4)!

Innsbruck Am 02.11.2018 gegen 14:45 Uhr hat ein derzeit noch unbekannter Täter bei einer Autofirma in 6020 Innsbruck einen schwarzen PKW (Audi A4) für eine Probefahrt ausgeliehen und dabei einen österreichischen Führerschein zur Legitimation vorgewiesen. Das Fahrzeug mit den Probefahrtkennzeichen wurde allerdings zum vereinbarten Zeitpunkt nicht zur Firma zurückgebracht, weshalb nachfolgend Anzeige erstattet wurde. Von den Erhebungsbeamten konnte festgestellt werden, dass der vorgelegte Führerschein, mit welchem sich der unbekannte Mann ausgewiesen hatte, als entfremdet aufschien. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bisher ohne Erfolg. Der Wert des Fahrzeuges liegt im niedrigeren fünfstelligen Eurobereich. Bearbeitende Dienststelle: PI Neu Arzl Telefonnummer: 0 59 133 / 7586 Die Redaktion

Weiterlesen
Schweiz

Jona: Kleider fingen beim Rauchen Feuer, Mann (78) verletzt!

Jona   Am Samstag (03.11.2018) kurz nach 09:15 Uhr, haben in einer Wohngruppe an der Balmstrasse die Kleider eines 78-jährigen Mannes Feuer gefangen. Er wurde durch den Vorfall schwer verletzt. Der 78-jährige Mann begab sich auf den Balkon um eine Zigarette zu rauchen. Aus bislang unbekannten Gründen gerieten dabei seine Kleider in Brand. Aufgrund des Feuers wurde die Brandmeldeanlage ausgelöst. Eine Pflegefachperson, welche auf den Alarm aufmerksam wurde, reagierte sofort. Sie befreite den 78-Jährigen von seinen Kleidern und übernahm bis zum Eintreffen der Rettungssanitäter die medizinische Erstversorgung. Im Anschluss wurde der 78-jährige Mann mit schweren Verletzungen durch den Rettungswagen ins Spital gebracht.   Am Einsatz waren die Feuerwehr Rapperswil-Jona, ein Rettungswagen sowie mehrere Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen beteiligt

Weiterlesen
Österreich

Wenns: Stier-Angriff auf Landwirt mit Verletzungsfolgen, wird Stier erschossen!

Wenns     Am 02.11.2018 gegen 16:20 Uhr hat ein wildgewordener Stier (2 1/2 Jahre alt und ca 850 kg schwer) einen 41-jährigen Landwirt in einem eingezäunten Feld vor dem hauseigenen Hof in 6473 Wenns angegriffen und dabei unbestimmten Grades verletzt. Der Landwirt konnte zwar den Stier noch kurzfristig am Nasenring festhalten und mittels Mobiltelefons auch seine Frau zu Hilfe rufen, er wurde aber immer wieder vom Tier heftig attackiert und zu Boden geworfen. Erst der Frau gelang es schließlich, mit Hilfe eines Hirtenstocks den wildgewordenen Stier zu vertreiben. Nach der Erstversorgung wurde der 41-Jährige mit dem NAH Martin 2 in die Klinik nach Innsbruck geflogen. Da sich der Stier auch nach der Attacke immer noch nicht beruhigen ließ, musste er in der Folge vom verständigten Jäger erschossen werden.   Die Redaktion

Weiterlesen
Schweiz

Stadt Schaffhausen: Auto verliert Rad auf der A4 im Tunnel

Stadt Schaffhausen   Am frühen Mittwochabend (31.10.2018) löste sich das Rad eines Autos im Fäsenstaubtunnel und kollidierte mit einem korrekt entgegenkommenden Personenwagen. Verletzt wurde niemand, jedoch entstand Sachschaden. Um ca. 17:40 Uhr am Mittwoch, 31.10.2018, fuhr ein 28-jähriger Mann in der Stadt Schaffhausen mit seinem Auto auf der A4 im Fäsenstaubtunnel, Fahrtrichtung Herblingen. Aus bisher unbekannten Gründen löste sich das linke Vorderrad seines Autos. Der Reifen rollte auf die Gegenfahrbahn und prallte in einen Personenwagen, der durch einen 31-jährigen Mann gelenkt wurde.   Bei diesem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden und ein Auto musste von einer privaten Bergungsfirma abtransportiert werden. Aufgrund der Unfallaufnahme musste die A4 zwischen Flurlingen und Schaffhausen Nord bis ca. 19:04 Uhr für den Verkehr gesperrt werden. Eine entsprechende Umleitung war signalisiert. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die genaue Unfallursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Schaffhauser Polizei.

Weiterlesen
Österreich

Wien: Festnahme nach Bedrohung mit Messer durch Iraner!

Wien Uhrzeit: 23:00 Uhr Adresse: 15., Mariahilfer Gürtel Am 31.10.2018 kam es in einem Lokal zu einer gefährlichen Drohung und einer Körperverletzung zwischen einem 33-jährigen Tatverdächtigen und einem 18-jährigen männlichen Opfer. Hierbei dürfte der mutmaßliche Täter, der vermutlich aus dem Iran stammt, das Opfer geschlagen und mit zwei Messern bedroht haben. Vor Eintreffen der Polizei versuchte er, sich den Tatmitteln zu entledigen. Zeugen beobachteten den Vorfall und informierten die einschreitenden Beamten, welche die beiden Messer unter einem Auto auffinden und sicherstellen konnten. Als gegen den Tatverdächtigen die Festnahme ausgesprochen wurde, täuschte er kurz eine Ohnmacht vor, danach versuchte er die Beamten zu schlagen und zu flüchten. Der 33-Jährige befindet sich in Haft. LPD Wien

Weiterlesen
Österreich

Vomp: Gefährliche Drohung durch Rumäne mit einer Gaspistole!

Vomp   Am 01.11.2018 um 11:40 Uhr zeigte ein 31-j. in Tirol whft türkischer Staatsangehöriger bei der Bezirksleitstelle Schwaz telefonisch an, dass er soeben im Gewerbegebiet in Vomp mit einer Schusswaffe bedroht worden sei. Wie die Erhebungen ergaben, buchte er über eine Internetplattform für Mitfahrgelegenheiten eine Fahrt von Innsbruck nach Wien. Er wurde gemeinsam mit 4 weiteren Personen in Innsbruck aufgenommen. Bei einem Zwischenstopp in Vomp hat sich der Zweck seiner Wienfahrt erübrigt, weshalb es dann hinsichtlich der Restgeldrückgabe an ihn Auffassungsunterschiede gab. Im Zuge der Auseinandersetzung zog der Lenker plötzlich eine Pistole, richtete diese gegen den Türken und repetierte. Danach stieg der Lenker wieder in das Fahrzeug und fuhr davon. Im Zuge der eingeleiteten Fahndung konnte das Fahrzeug auf der A12 angehalten und im Zuge der Kontrolle die Pistole (Gaspistole) sichergestellt werden. Der Beschuldigte, ein 31-j. Rumäne, wurde zur Vernehmung zur PI Schwaz gebracht, die Waffe sichergestellt und ein[…]

Weiterlesen
Schweiz

Muttenz: Versuchter Raub auf Tankstellenshop!

Muttenz   Muttenz – Am Donnerstagabend, 1. November 2018, kurz vor 23.00 Uhr, versuchte ein unbekannter Mann einen Tankstellenshop an der Prattelerstrasse in Muttenz zu überfallen. Der Täter konnte flüchten. Die Polizei sucht Zeugen. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft betrat um 22.53 Uhr ein Mann einen Tankstellenshop an der Prattelerstrasse in Muttenz. In der Folge traf er auf eine Angestellte und gab an, die Tankstelle zu überfallen. Die Mitarbeiterin konnte sich sofort in ein Büro zurückziehen. Der Mann verliess anschliessend den Shop ohne Beute und entfernte sich in Richtung Basel. Der mutmassliche Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 185 cm gross, muskulöse Statur, trug helle Jeans, eine schwarze Kapuzenjacke oder einen schwarzen Kapuzenpullover mit Gesichtsmaske und ein Baseballcap. Er sprach Schweizerdeutsch. Eine umgehend eingeleitete Fahndung durch die Polizei Basel-Landschaft verlief ohne Erfolg. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft haben die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei Basel-Landschaft sucht Zeugen.[…]

Weiterlesen
Österreich

Rax (Bez. JE) Ein Sportwagen wurde in der Ortschaft mit einer Geschwindigkeit von 108 km/h gemessen.

Rax Am Nachmittag des 31. Oktober 2018 führten Beamte der Polizeiinspektion Jennersdorf im Ortsgebiet von Rax mit der Laserpistole Geschwindigkeitskontrollen durch. Dabei wurde von ihnen ein augenscheinlich viel zu schnell fahrender, feuerroter italienischer Sportwagen in Richtung Jennersdorf fahrend wahrgenommen. Eine Messung mit der geeichten Laserpistole ergab eine Geschwindigkeit von 108 km/h. Der Lenker, ein 44-jähriger ungarischer Staatsangehöriger, gab an, dass er einen dringenden Termin in Jennersdorf hätte und schon spät dran wäre. Von den Polizeibeamten wurde an Ort und Stelle eine Sicherheitsleistung eingehoben. Gegen den Lenker wird des Weiteren im Wege der Bezirkshauptmannschaft Jennersdorf ein Führerscheinentzugsverfahrens eingeleitet.   Landespolizeidirektion Burgenland

Weiterlesen
Österreich

Fieberbrunn: Körperverletzung in einer Rückkehr- und Betreuungseinrichtung des Bundes

Fieberbrunn   Am 01.11.2018 kurz vor 10:32 Uhr kam es in Fieberbrunn in einer Rückkehr- und Betreuungseinrichtung des Bundes zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen 2 Männern (45-j. Iraker und 44-j. Marokkaner), wobei der Marokkaner beim Eintreffen der Polizeistreifen (Fieberbrunn u St. Johann) bewusstlos auf einem Tisch lag. Die näheren Umstände hiefür sind noch nicht restlos geklärt. Der Verletzte wurde mit dem NAH in das BKH St. Johann in Tirol geflogen und dort stationär aufgenommen. Der Tatverdächtige wird auf freiem Fuß der Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt. LPD Tirol

Weiterlesen
Österreich

Schörfling am Attersee: Mord und Selbstmord mit Pistole!

  In den Vormittagsstunden des 31. Oktober 2018 tötete ein 84-Jähriger aus Schörfling am Attersee im gemeinsamen Wohnhaus seine schwerkranke 75-jährige Ehefrau mittels zwei Kopfschüssen. Anschließend richtete er die Schusswaffe gegen sich selbst und beging Selbstmord. Die vorläufigen Obduktionsergebnisse lassen sich zwanglos mit der Spurenlage am Tatort in Einklang bringen. Die Beteiligung Dritter am Tatgeschehen kann nach derzeitigem Ermittlungsstand ausgeschlossen werden. LPD Oberösterreich

Weiterlesen
Schweiz

Horror Tötungsdelikt in Frauenfeld geklärt: 19-jähriger schnitt Opfer Kopf ab!

Frauenfeld   Die von der Staatsanwaltschaft Frauenfeld in Auftrag gegebene Obduktion zeigt auf, dass das Opfer infolge einer Stichverletzung verstorben ist und die Abtrennung des Kopfes erst danach erfolgte. Der Kopf des Opfers wurde anlässlich der Verhaftung beim Tatverdächtigen sichergestellt. Der kurz nach der Tat verhaftete 19-jährige Enkel des Opfers ist im Wesentlichen geständig. Derzeit laufen Abklärungen zum psychischen Zustand des Tatverdächtigen. Die Beweggründe zur Tat sind weiterhin Gegenstand laufender Ermittlungen. Der Tatverdächtige ist italienischer Staatsangehöriger und in der Schweiz nicht vorbestraft. In jüngerer Vergangenheit fiel der Tatverdächtige durch zwei Ereignisse negativ auf, als es zu Tätlichkeiten auf einem Sportplatz kam. Ferner tauchte der Tatverdächtige mit einer Schreckschusspistole im Lehrbetrieb in Aadorf auf. Abklärungen auf allfällige Vorstrafen im Ausland sind jedoch noch nicht abgeschlossen. Am Dienstag, 16. Oktober 2018, wurde in einer Wohnung an der Talackerstrasse in Frauenfeld eine 74-jährige Mazedonierin, die sich als Touristin in der Schweiz aufhielt, tot[…]

Weiterlesen