Das juristische Tagebuch Folge: 1 bis 8! Der Ulvi-Unterstützergruppe im Fall Ulvi Kulac / Peggy Knobloch!

By behoerdenstress13

prison-407714_640

Folge 1:

Wussten Sie schon, dass der Hofer Richter die Aussagen von zwei wichtigen Zeugen im Urteil gegen Ulvi einfach weggelassen hat, nur um eine Tatzeit konstruieren zu können?

Folge 2:

Wussten Sie schon, dass gerade die Zeugin im Wiederaufnahmeverfahren nicht gehört wurde (obwohl sie sich bereits im Gerichtsgebäude befand), die bei den Ermittlungen nachweisbar Ulvi durch eine Falschaussage belastetete und somit verantwortlich für seine Verurteilung war!

Folge 3:

Der Lichtenberger Herr K. sieht um die Mittagszeit in Lichtenberg einen etwa 50-jährigen Mann mit einem Taxi (Taxiunternehmen H.) kommen und in Richtung Markt laufen. Er meldet dies der Polizei, die seine Aussage aufnimmt; an Hand einer vorgelegten Lichtbildkartei kann er diesen indentifizieren, er selbst kennt ihn aber nicht. Die Polizei weiss also, wer dieser Herr war!
In den Verfahrensakten ist weder da Vernehmungs-protokoll des Herrn K. noch die Lichtbildkartei zu finden!

Folge 4:

Wussten Sie schon, dass Ulvi ohne Rücksicht auf seine geistige Behinderung 15 stundenlange Vernehmungen ohne jeglichen Rechtsbeistand über sich ergehen lassen musste!

Folge 5:

Wussten Sie schon, dass ein Ermittlungsverfahren gegen zwei Hofer Beamte 2007 eingestellt wurde? Das Gericht war überzeugt, dass Ulvi sich einen erlittenen tätlichen Angriff durch diese nur ausgedacht habe! Im Wiederaufnahmeverfahren erklärt jedoch der damalige Ermittlungsrichter, dass die Aussagen von Ulvi sehr glaubwürdig waren und er der Meinung ist, dass es tatsächlich so passiert ist!!!

Folge 6:

Wussten Sie schon, dass ein Hofer Ermittler extra tagelang für einen damals 9-Jährigen abgestellt war, um von ihm die Aussage zu erhalten, er habe die Vergewaltigung der Peggy gesehen! Der Junge berichtet, dass er einen guten Freund bei der Polizei habe, der ihm sogar Spielzeug schenkt und dass er ständig rumgefahren wurde und einfach nur noch ja und nein gesagt habe!

Folge 7:

Wussten Sie schon, dass die Mutter dieses 9-Jährigen bereits 1 Tag nach Peggys Verschwinden der Polizei den Hinweis auf Ulvi gab und w a h r h e i t s w i d r i g erklärte, dass sie ihn bereits einmal angezeigt hätte!!!

Folge 8:

Wussten Sie schon, dass Ulvi Kulac in Handfesseln im Garten des “Krankenhauses” (BKH Bayreuth) – hinter hohen Mauern – spazieren gehen “durfte” und bei dieser Gelegenheit Gustl Mollath kennenlernte, der in Hand-und Fußfesseln gelegt war!

Weitere Folgen werden in unregelmäßigen Abständen veröffentlicht!

Link:

http://www.ulvi-kulac.de/

Einsortiert unter:Hessen, Justiz, Landesregierung, NEWS, Politik, Polizei, Sicherheit, Skandal, Uncategorized, Willkür Tagged: Aussage, Aussagen, Aussagen von Ulvi, Bayern, BZK, BZK Bayreuth, dirk lauer, Dr. Leipziger, Elsa Kulac, Frau Gudrun Rödel, Fußfesseln, Gustl Mollath, Handfesselsn, hohe Mauern, Justiz, Justiz-Skandal, Lichtbildkartei, Lichtenberger Herr K., Maßregelvollzug, Peggy, Peggy Knobloch, Schande von Bayreuth, Skandal, Therapie, Ulvi, Ulvi Kulac, Ulvi Kulac Unterstützerkreis, Wiederaufnahmeverfahren, www.behoerdenstress.de

: Das juristische Tagebuch Folge: 1 bis 8! Der Ulvi-Unterstützergruppe im Fall Ulvi Kulac / Peggy Knobloch!