Delitzsch: Identität und Todesumstände des vom ICE-Zug erfassten Kindes geklärt!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Nun ist es gewiss. Die Identität des Kindes, welches am Nachmittag des 29. August 2017 in Delitzsch von einem ICE erfasst wurde, ist geklärt. Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Kind, um einen 13-jährigen, Delitzscher Jungen handelte. Er wählte für sich den Freitod und betrat dazu, kurz vor der Zugdurchfahrt des ICE Leipzig-Berlin, die Bahngleise im unteren Bahnhof. Weiterhin konnten die Ermittlungen keine Hinweise darauf erbringen, dass zu jenem Zeitpunkt weitere Kinder auf dem Bahnsteig weilten. Damit kann das von vereinzelten Medienvertretern propagierte mögliche Szenario eines leichtsinnigen Verhaltens unter Gleichgesinnten entkräftet werden.

 

Wir bedanken uns bei allen Medienvertretern, die angesichts der Tragik des Geschehens sehr besonnen Bericht erstatteten und den Ermittlern die nötige Zeit einräumten, um die Umstände sachgerecht aufzuklären und damit auch den Hinterbliebenen in der schweren Stunde den gebührenden Respekt zollten. Vereinzelte Kollegen können sich hieran ein Beispiel nehmen. (MB)


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*