Der Fall Peggy: Neuer und Vierter Soko-Chef im Fall Peggy?


Peggy Knobloch
Peggy Knobloch

 

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Neuer und Vierter Soko-Chef im Fall Peggy?

 

Laut Mitteilung der Frankenpost vom heutigen 12. Juli wird der neue Soko-Chef U. Ebner Gast in der Sendung XY sein, die morgen den Fall Peggy aus aktuellem Grund wieder aufgreift.

Die Unterstützergruppe von Ulvi Kulac setzt in seine Arbeit große Hoffnungen, den wahren Täter zu finden. Sie erwartet aber auch, dass endlich einmal die Rolle der Mutter in den Focus der Ermittlungen gerät, wie auch selbst ein ehemaliger Hofer Ermittler anlässlich des Verschwinden  von Peggy am 7.5.2016 in BILD keinen Hehl daraus macht, dass der Schlüssel zum Fall Peggy im Umfeld des Mädchens liegt und bezieht sich dabei auch auf die Rolle der Mutter.


Aus den Verfahrensakten ist ersichtlich, wie sie bereits getätigte Aussagen plötzlich wieder zum Nachteil von Ulvi Kulac veränderte; ebenso liegen der Unterstützergruppe Protokolle der Vernehmung vor, die in einer Art „Kaffeeplausch“ ablief und die Mutter nachweisbar Angaben ohne jeglichen Widerspruch von Staatsanwalt und Ermittler tätigen durfte, die keinesfalls der Wahrheit entsprechen.

 

Wenn Polizei und Staatsanwaltschaft wirklich jedem Hinweis nachgehen, wie STA Potzel heute am 12.07.2016 in der Pressekonferenz in Bayreuth bekräftigte, kann man leider absolut nicht nachvollziehen, weshalb bisher keiner mit der Unterstützergruppe Ulvi Kulac Kontakt aufgenommen hat, um deren Erkenntnisse in die laufenden Ermittlungen aufzunehmen bzw. zu berücksichtigen! Aufklärung und Transparenz sieht anders aus oder wie soll man den vierten Wechsel eines Soko-Chefs im Fall Peggy bewerten?

 

 


(S. Knobloch, Foto: Frankenpost vom 27.9.2013)

 

Foto: Printausgabe Frankenpost 27.9.2013
Quelle/Foto: Print-Ausgabe Frankenpost 27.9.2013

 

 

#Peggy

#Ermittler

#Soko-Chef

#Bayreuth

#Mutter

#Staatsaffäre

 

www.google.de

 

[affilinet_performance_ad size=250×250]


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*