Deutsche Umwelthilfe: Auch BMW trickst beim Diesel!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Berlin  – Der Dieselskandal weitet sich aus: Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) wirft jetzt auch BMW vor, die Abgassoftware manipuliert und illegale Abschalteinrichtungen in die Abgasreinigung seiner Fahrzeuge eingebaut zu haben. Wie der Berliner “Tagesspiegel” (Dienstagausgabe) und das ZDF-Magazin “Wiso” berichten, ergaben Messungen der DUH, dass die Emissionen von Stickoxiden (NOx) bei einem neuen BMW 320 Diesel bei Messungen auf der Straße bis zu sieben Mal so hoch lagen wie im Labortest nach dem Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ). Bei Überprüfungen der Motorsteuerung auch mit Hilfe externer Experten stellte sich heraus: Die Software war offenbar so programmiert, dass die Abgasrückführung bereits ab einer Drehzahl von 2000 Umdrehungen pro Minute reduziert und ab 3500 Umdrehungen komplett abgeschaltet wird. Das ergibt sich aus den Untersuchungsergebnissen der DUH, die dem “Tagesspiegel” und dem ZDF-Magazin “Wiso” vorliegen. Die Vorwürfe sind für BMW brisant. Als ähnliche Anschuldigungen gegen VW, Audi und Daimler erhoben wurden, hatte BMW stets erklärt, man baue grundsätzlich keine Abschalteinrichtungen ein, die in der englischen Fachsprache Defeat Device genannt werden. Noch auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) im September hatte BMW-Vorstandschef Harald Krüger versichert: “Wir haben an den Fahrzeugen nicht manipuliert. Wir haben Diesel, die sind sauber. Und die sind die besten dieser Welt. Es gibt kein Defeat Device bei der BMW Group.” Die Messungen der DUH ergaben hingegen, dass fünf Diesel-Pkw von BMW, davon vier mit dem gleichen Motor, alle das auffällige Abgasverhalten zeigten. Der Münchner Autohersteller erklärte auf Anfrage des ZDF schriftlich, “vergleichbare Fahrzeugtypen” hätten bei einer von BMW veranlassten Untersuchung des Tüv Süd NOx-Werte erzielt, die “innerhalb der technisch erklärbaren sowie erwartbaren Toleranz” lägen. Weiter erklärte BMW, “dass Fahrbedingungen, die von der gesetzlich vorgeschriebenen NEFZ-Rollenprozedur abweichen, auch zu höheren Emissionen führen können und dürfen”. Zu einer etwaigen Abschalteinrichtung sagte BMW nichts.

Zwei Berichte dazu stehen von 19 Uhr 30 an auf Tagesspiegel-online.

http://www.tagesspiegel.de/politik/abgasmanipulation-umwelthilfe-auch-bmw-trickst-beim-diesel/20670024.html

http://www.tagesspiegel.de/politik/abgasskandal-wie-die-manipulation-bei-bmw-jetzt-aufgedeckt-wurde/20670066.html


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*