Die EU will brüsselkritische Proteste zum Verbrechen erklären und schürt die Angst, das die Eliten gegen „Dissidenten“ vorgehen wollen

EU Flagge

 

In Brüssel liegen finstere Pläne auf dem Tisch, nach denen die Kriminalisierung von „politischem Dissens“ gegen das EU Projekt einen Schritt näher an die Wirklichkeit rückt. Von Nick Gutteridge für www.Express.co.uk, 1. Dezember 2016

Menschenrechtsgruppen sind erschrocken, nachdem EU Mitgliedsländer neue drakonische Terrorabwehrgesetze verabschiedet haben, bei denen Kritiker warnen, dass sie dafür missbraucht werden könnten, um gewaltsam euroskeptische Bewegungen zu unterdrücken.

 

Weiterlesen:

http://1nselpresse.blogspot.de/

 

[affilinet_performance_ad size=728×90]