Die Medien und das „Denkmal der Schande

 

Nachdem die NPD nicht verboten werden durfte, gerät nun wieder vermehrt die AfD ins Visier der linken Meinungsbäcker. Als Beispiel für fast alle Zeitungen hier der „Skandal“, den die „faz“ aufgedeckt hat:

Die Empörung über die Äußerungen von Björn Höcke ist groß. Der AfD-Politiker nannte unter anderem das Holocaust-Mahnmal in Berlin bei einer Veranstaltung „eine Schande“. Ein Politiker hat Anzeige wegen Volksverhetzung gestellt.

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/empoerung-nach-rede-kloeckner-hoeckes-aeusserungen-atmen-den-geist-rechtsradikaler-hetze-14686499.html

Weiterlesen: 

http://www.journalistenwatch.com/

 

 

[affilinet_performance_ad size=728×90]