#Die #NoGo-#Area #Gelsenkirchen: 5 #Raubüberfälle in #wenigen #Tagen!

 

Südosteuropäer raubt 16-jährige aus!

 

Gelsenkirchen  – Eine 16-jährige Gelsenkirchenerin befand sich am Samstag, 20.01.2018, 23.30 Uhr, auf dem Heimweg, als ihr in Höhe der Husemannstraße 50 durch einen ihr unbekannten Mann mit Gewalteinwirkung das Handy weggenommen wurde. Die durch den Vorfall leicht verletzte Geschädigte beschreibt den Mann wie folgt: ca. 19 bis 20 Jahre alt, ca. 1,75 m groß, vermutlich südosteuropäischer Herkunft, auffällig dünn, bekleidet mit grüner langer Jacke mit Fell an der Kapuze sowie dunkler Hose. Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich mit der Kriminalwache Gelsenkirchen (Tel.: 0209-365-8240) oder dem Kriminalkommissariat 21 (Tel.: 0209-365-8112) in Verbindung zu setzen.

 

Gruppe Südländer rauben 16-jährigen aus und misshandeln ihn!

 

Gelsenkirchen  – Am Samstag, 20.01.2018, im Zeitraum 20.30 – 21.00 Uhr, wurde ein 16-jähriger Gelsenkirchener unvermittelt von einer Gruppe von fünf bis sechs jungen Männern eingekreist, zu Boden geschlagen und getreten. Dann nahmen ihm die Männer seine Geldbörse und sein Handy weg. Der 16-jährige flüchtete sich verletzt nach Hause und verständigte von dort die Polizei. Er beschreibt die Männer als ca. 17 – 19 Jahre alte Personen mit südländischem Erscheinungsbild, alle schlank und von normaler Statur sowie dunkel gekleidet, zum Teil mit Kappen als Kopfbedeckung. Ein Täter trug einen grauen Kapuzen-Pulli, eine schwarze Hose sowie eine schwarze Kappe auf dem Kopf. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Kriminalwache (Tel.: 0209-365-8240) oder dem Kriminalkommissariat 21 (Tel.: 0209-365-8112) in Verbindung zu setzen.

 

Zwei Südländer scheitern mit Raub auf Schulweg!

 

Gelsenkirchen  – Am Freitag, den 19.01.2018, gegen 07:50 Uhr, befand sich ein 15-jähriger Gelsenkirchener zu Fuß auf der Vestischen Straße auf dem Schulweg. Kurz vor dem dort gelegenen Nebeneingang der Schule sprachen ihn zwei bislang unbekannte Männer an. Sie forderten unter Vorhalt von Messern Bargeld und das Handy des Schülers. Der 15-Jährige versuchte aufgrund dieser unerwarteten Umstände überrascht zu flüchten, was zunächst noch von einem der Täter durch Festhalten verhindert wurde. Schließlich gelang es dem 15-Jährigen aber das Schulgebäude zu betreten und sich zum Lehrerzimmer zu flüchten, von wo aus die Polizei informiert wurde. Die beiden Täter flüchteten ohne Beute in einem schwarzen Pkw BMW Touring, in dem eine dritte Person auf dem Fahrersitz wartete. Das Fahrzeug befuhr auf der Flucht die Vestische Straße, bog nach links in die Schmalhorststraße ab und fuhr weiter in Fahrtrichtung Essen. Die Täter außerhalb des Pkw werden beide wie folgt beschrieben: männlich, 180 cm groß, 25-35 Jahre alt, südländische Herkunft, akzentfreies Deutsch, dunkel gekleidet, eine Person mit Vollbart und Kapuze auf dem Kopf, die zweite Person ohne Bart mit schwarzer Mütze und zusätzlicher Kapuze. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den Flüchtigen und/ oder ihrem Aufenthaltsort machen können. Sachdienliche Hinweise bitte unter den Rufnummern 0209 / 365 – 8112 (Kriminalkommissariat 21) oder – 8240 (Kriminalwache).

 

Seniorin in Horst beraubt

 

Gelsenkirchen  – Am Mittwoch, den 17.01.2018, gegen 16:00 Uhr, raubte eine bislang unbekannte, männliche Person auf der Vestischen Straße die Handtasche einer 79-jährigen Gelsenkirchenerin. Die Seniorin war zu Fuß auf dem Heimweg, als ihr der Unbekannte in Höhe der Einmündung Vestische Straße/ Devesestraße von hinten die Handtasche von der Schulter riss. Der Unbekannte flüchtete mit seiner Beute in Richtung Schlangenwallstraße. Er war circa 16 bis 18 Jahre alt, trug eine dunkle Jeans und einen dunklen Pullover mit Kapuze. Die Kapuze hatte er über seinen Kopf gezogen. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen und/ oder dem flüchtigen Täter und/ oder seinem Aufenthaltsort machen können. Sachdienliche Hinweise bitte unter den Rufnummern 0209 / 365 – 8112 (Kriminalkommissariat 21) oder – 8240 (Kriminalwache).

 

 

17-jähriger von 2 Männer mit dunklen Teint ausgeraubt!

 

Gelsenkirchen  – Am Sonntag, den 14.01.2018, gegen 22:40 Uhr, war ein 17-jähriger Gelsenkirchener zu Fuß auf der Valentinstraße auf dem Heimweg. Zwischen dem Sportplatz und der Neubausiedlung am Bachlauf sprachen ihn zwei junge, bislang unbekannte Männer an. Sie forderten Bargeld und das Handy des 17-Jährigen. Als der sich weigerte, schlug ihm einer der Männer mit der Faust in den Magen, stieß den Jugendlichen zu Boden und nahm ihm seinen Rucksack ab. Die beiden Unbekannten nahmen zwei Computerspiele und einen Playstation-Controller aus dem Rucksack und warfen diesen dann in ein Gebüsch. Weiter entnahmen sie Bargeld aus der Geldbörse des Jugendlichen, traten ihn und versuchten, ihm das Handy aus der Hosentasche zu ziehen. Der 17-Jährige wehrte sich und rief laut um Hilfe. Das Duo flüchtete daraufhin in Richtung Polsumer Straße. Die beiden Flüchtigen waren circa 19 bis 20 Jahre alt. Einer trug eine dunkle Bomberjacke mit Kapuze und Tasche auf dem linken Ärmel und eine dunkle Jeans mit eingerissener Kniepartie an beiden Hosenbeinen. Sein Komplize hatte einen dunklen Teint, einen Oberlippen- und Kinnbart, er trug ein dunkles Oberteil mit Kapuze, eine dunkle Hose und dunkle Sportschuhe der Marke Jordan. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den Flüchtigen und/ oder ihrem Aufenthaltsort machen können. Sachdienliche Hinweise bitte unter den Rufnummern 0209 / 365 – 8112 (Kriminalkommissariat 21) oder – 8240 (Kriminalwache).

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.