Dortmund: Nach nur vier Stunden Fahndung nach Diebstahl, werden 2 ausländische Frauen verhaftet!

 

Dortmund – Oelde (ots) – Nur wenige Stunden nachdem die Öffentlichkeitsfahndung eingestellt wurde, konnten vier Personen die beiden gesuchten Tatverdächtigen identifizieren.

Link zur Öffentlichkeitsfahndung:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3789460

Bei beiden Frauen handelt es sich um Intensivtäterinnen aus der gewerbsmäßigen Taschendiebstahlsszene. Die 25 und 28-jährigen Frauen stammen aus dem ehemaligen Jugoslawien. Gegen sie besteht bereits ein Beförderungsausschluss für Züge der DB AG in NRW in Verbindung mit einem Hausverbot für Bahnhöfe in ganz NRW.

Gegen die Tatverdächtigen wird nun das Ermittlungsverfahren wegen Taschendiebstahls und Computerbetruges weiter betrieben.

Auf Grund der Identifizierung werden die Medien gebeten die Lichtbilder der beiden Frauen zu löschen.

Die Bundespolizei bedankt sich ausdrücklich bei den Hinweisgebern!