Dortmund: Versuchter bewaffneter Raub durch Südländer auf Kiosk!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

 

Dortmund  – Lfd. Nr.: 0774

Ein unbekannter Täter hat am Freitagabend (14. Juli) versucht, einen Kiosk an der Preußischen Straße in Dortmund zu überfallen. Dabei bedrohte er den Inhaber mit einer Schusswaffe. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Der Unbekannte betrat den Kiosk gegen 21.45 Uhr und ging laut ersten Zeugenangaben sofort mit einer Schusswaffe in der Hand auf den Verkaufstresen zu. Auf diesen legte er eine Tüte und forderte den Inhaber unter Vorhalt der Waffe auf, die Tüte mit Bargeld zu füllen. Als dieser nach eigenen Angaben energisch aufstand, flüchtete der Täter jedoch aus dem Kiosk. Ersten Zeugenangaben zufolge lief er über die Preußische Straße in Richtung Westen davon und bog anschließend in die Straße Alter Postweg ab.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Täter machen können. Er wird wie folgt beschrieben: schlank, ca. 20 Jahre alt, dunkle kurze Haare und vermutlich Südländer. Zeugenangaben zufolge sprach er mit einem arabischen Akzent. Bekleidet war er mit einem schwarzen Adidas-Pullover mit je einem grauen Streifen an den Ärmeln, einer schwarzen Hose und schwarzen Schuhen mit einer weißen Sohle. Den Pullover hatte er sich während der Tat über den unteren Teil seines Gesichts gezogen.

Zeugen werden gebeten, sich an den hiesigen Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441 zu wenden.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*