Duisburg: 3 Männer schlagen 30-jährigen mit Holzlatten halb tot

Duisburg
Duisburg

 

Am Sonntagabend (27. Januar, 18:30 Uhr) sollen drei Unbekannte einen 30 Jahre alten Mann auf der Katharinenstraße mit Holzlatten geschlagen haben. Durch diese Schläge erlitt er lebensgefährliche Kopfverletzungen, schwebt aber zurzeit nicht mehr in Lebensgefahr. Zeugen hatten den Vorfall beobachtet und die Polizei gerufen. Den 30-Jährigen brachten die Rettungskräfte sofort ins Krankenhaus, wo er stationär behandelt wird. Um die Hintergründe der Tat zu klären und die mutmaßlichen Schläger ausfindig zu machen, hat die Polizei eine Mordkommission eingerichtet. Die flüchtigen Männer sind zwischen 25 und 30 Jahre alt. Einer von ihnen ist zwischen 1,70 und 1,75, ein anderer zwischen 1,75 und 1,80 und der dritte etwa 1,90 Meter groß. Mindestens zwei von ihnen trugen zur Tatzeit einen Vollbart. Einer war mit einer schwarzen, ein anderer mit einer blauen Jacke bekleidet. Das zuständige KK 11 ermittelt nun wegen versuchten Totschlags und bittet Zeugen, die genauere Hinweise zu den Unbekannten machen können, sich unter der Rufnummer 0203 280-0 zu melden.

Polizei Duisburg