Dumm gelaufen, Rollerfahrt endet in Justizvollzuganstalt!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Bad Schwalbach – Am Donnerstagabend, 17.08.2017 gegen 21:40 Uhr fiel einem Streifenbeamten der Polizeistation Bad Schwalbach in der Adolfstraße in Bad Schwalbach ein Roller auf, bei dem der Sozius ohne Helm befördert wurde. Bereits vor der folgenden Kontrolle warf der 16-jährige Soziusfahrer aus Bad Schwalbach, bereits sichtbar für den Beamten ein Päckchen mit unerlaubten Drogen von sich, was eine Anzeige wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln nach sich zog. Nach Hinzuziehen einer weiteren Streife und der Durchsuchung der Personen und mitgeführten Gegenstände wurden weitere Drogen beim 28-jährigen Fahrer aus Hohenstein sichergestellt. Weiterhin wurde festgestellt, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Ebenso war der Roller ohne aktuelle Zulassung. Da der Fahrer zusätzlich Anzeichen zeigte, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand, wurde auf der Dienststelle eine Blutentnahme bei diesem durchgeführt. Eine Anzeige wegen Fahren unter Drogeneinfluss, Besitz von Betäubungsmittel, Fahren ohne Fahrerlaubnis und ohne Versicherung war nun die Folge. Leider war die Reise danach für ihn noch nicht beendet. Weitere Ermittlungen ergaben, dass gegen den Rollerfahrer zusätzlich ein Vollstreckungshaftbefel bestand, was dazu führte, dass seine „kurze Rollerfahrt“ in einer nächstgelegenen Justizvollzugsanstalt endete. Der Auslöser der Kontrolle, der Soziusfahrer, durfte seinen Heimweg noch vom Kontrollort nach Hause zu Fuß fortsetzen.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*