+++ EILMELDUNG +++ Vacha: CDU-Wahlkampfhelfer angegriffen und verletzt!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Vacha  – Am 24.08.2017 befand sich ein 21-Jähriger mit einer Bekannten wenige Minuten vor 20.00 Uhr auf dem Marktplatz in Vacha. Der junge Mann und seine Begleiterin gehörten zu einer Gruppe, welche aus Anlass des Besuches der Bundeskanzlerin am Nachmittag das Wahlkampfteam der CDU mit der Übernahme von Ordnungs- und Logistikauftägen unterstützte. Zur Wahrnahme dieser Aufgaben wurden alle Gruppenmitglieder mit weißen T-Shirts ausgestattet, auf welchen das Wort „Kanzlerinfan“ aufgedruckt war. So erkennbar wurden beide von einem zunächst Unbekannten angepöbelt und aufgefordert, den Markt zu verlassen. Das Paar verließ den Marktplatz und befand sich um 20.00 Uhr im Sandweg. Beide hatten unterwegs bemerkt, dass der Unbekannte ihnen folgte. Kurz vor dem Erreichen der Bahnhofstraße packte der Unbekannte den 21-Jährigen von hinten und schlug nach ihm. Der Angegriffene wehrte sich, so dass sich eine Rangelei zwischen den Männern entwickelte. Hinzukommende Zeugen forderten eine Beendigung der Auseinandersetzung, woraufhin der Angreifer das Weite suchte. Ein Zeuge kannte diesen persönlich und nannte dem leicht verletzten 21-Jährigen dessen Namen. Es handelte sich um einen 29-Jährigen aus der Region. Nach der Versorgung seiner Hautabschürfungen und Hämatome im Bad Salzunger Klinikum zeigte der Mann die Körperverletzung bei der Polizei an. Die Kriminalpolizeiinspektion Suhl hat die Ermittlungen übernommen. Da der Tatverdächtige im Rahmen des ersten Zusammentreffens mit dem Geschädigten diesen wegen seiner Aktivität für die CDU anpöbelte, ist ein politisches Motiv für den späteren Angriff wahrscheinlich. Der 29-Jährige konnte bislang noch nicht angetroffen und als Beschuldigter polizeilich vernommen werden.

 

 

 


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*